• Änderungen an der Petition

    at 23 Nov 2020 08:42

    Die Dauer wurde auf den 31.03.2021 verlängert, weil die Kontakte stark eingeschränkt sind (siehe Covid-19).


    Neuer Petitionstext: **Auf beiden Seiten der Eva-Rühmkorf-Straße befinden sich Spielplätze am Mariannenruh-Platz und
    und**
    in der Kleiderkasse, zusätzlich sind hier Einrichtungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.**
    Mobilität.
    Die Pflasterung dieses Teilstück war so geplant, dass die Autofahrer vorsichtiger sind. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass viele Autofahrer trotzdem mit erhöhter Geschwindigkeit durchfahren in einer **Tempo-30-Zone**.
    Für die Kinder entsteht der Eindruck, dass man diesen Übergang gefahrlos überqueren kann, weil es nicht wie eine "normale" Straße aussieht.
    **Ein richtiger Zebrastreifen kann helfen, hier ein Unfallschwerpunkt zu verhindern, wir lehnen eine "kreative Bemalung" ausdrücklich ab, weil dies kein eindeutiges Signal an die Autofahrer und bei einem Unfall nicht justiziabel ist.**


    Neue Begründung: Dies ist ein "Baustein", um die Wohn- und Lebenssituation in diesem Quartier zu verbessern.
    verbessern.
    Deshalb bitten wir auch hier um eine Unterschrift!


    Neues Zeichnungsende: 31.03.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 31 (24 in Hamburg Bezirk Altona)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international