Region: Germany
Civil rights

Zeit für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
13.506 Supporters 13.123 in Germany
Collection finished
  1. Launched 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Unser Initiator bei HiMate!

at 03 Mar 2019 14:26

Diesmal war unser Initiator bei HiMate! und sprach über unsere Kampagne. Schaut unbedingt in das Video rein. Wir wünschen viel Spaß!


Unser Initiator bei Alex Berlin!

at 03 Mar 2019 14:23

Unser Initiator Mulla war zu Gast im "Raum für Notizen" - einem Format von Alex Berlin, in der Berliner*innen porträtiert werden. Er sprach über unsere Kampagne, Muslimfeindlichkeit in Deutschland und wie er Innenminister Horst Seehofer von seiner Idee überzeugen würde.


Änderungen an der Petition

at 15 Jan 2019 18:34

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
**Unterstützer/innen unserer Petition:**
**Aktionsbündnis muslimischer Frauen in Deutschland e.V.**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Ármin Langer**, Autor, Mitbegründer Salaam-Schalom Initiative
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Fereshta Ludin**, Lehrerin und Autorin
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN! Für ein weltoffenes Deutschland**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
**Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.**
**Zentralrat der Muslime in Deutschland**
***
**DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1569 (1531 in Deutschland)


Gastbeitrag in der taz!

at 12 Jan 2019 21:29

Der Initiator Mulla Çetin hat in einem Gastbeitrag in der taz anhand von fünf Gründen erklärt, wieso es Zeit für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit ist. Der Beitrag wurde am 8. Januar 2019 in der taz veröffentlicht und ist auch online produziert worden. Hier können Sie ihn lesen: www.taz.de/!5560957/


Änderungen an der Petition

at 24 Dec 2018 10:40

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
**Unterstützer/innen unserer Petition:**
**Aktionsbündnis muslimischer Frauen in Deutschland e.V.**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Ármin Langer**, Autor, Mitbegründer Salaam-Schalom Initiative
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Fereshta Ludin**, Lehrerin und Autorin
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN! Für ein weltoffenes Deutschland**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
**Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.**
***
**DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1522 (1484 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 19 Dec 2018 08:26

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
**Unterstützer/innen unserer Petition:**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Ármin Langer**, Autor, Mitbegründer Salaam-Schalom Initiative
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Fereshta Ludin**, Lehrerin und Autorin
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN! Für ein weltoffenes Deutschland**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
**Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.**
***
**DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1482 (1445 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 17 Dec 2018 04:08

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
**Unterstützer/innen unserer Petition:**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Fereshta Ludin**, Lehrerin und Autorin
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN! Für ein weltoffenes Deutschland**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
**Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.**
***
**DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1450 (1413 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 15 Dec 2018 00:13

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
**Unterstützer/innen unserer Petition:**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Fereshta Ludin**, Lehrerin und Autorin
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN!**
ZEIGEN! Für ein weltoffenes Deutschland**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
***
**DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1276 (1239 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 15 Dec 2018 00:01

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
**Unterstützer/innen unserer Petition:**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Fereshta Ludin**, Lehrerin und Autorin
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN!**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
***
**DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1276 (1239 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 14 Dec 2018 16:26

Ergänzung


Neue Begründung: Der Innenminister ist hier als Förderer des gesellschaftlichen Zusammenhalts **zweifelsohne in der Pflicht**, auf diese gefährlichen Entwicklungen zu reagieren. In diesem Jahr hat die Bundesregierung das Amt des Antisemitismusbeauftragten ins Leben gerufen. Dies war ein richtiger Schritt im Kampf gegen den wieder erstarkenden Judenhass in unserem Land. Aufgrund der aktuellen Situation und der mittlerweile tief verwurzelten antimuslimischen Stimmung in allen Schichten der Bevölkerung **ist es daher höchste Zeit**, im Innenministerium auch ein Ressort für einen Beauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit einzurichten. Es wäre ein **wichtiges Zeichen**, dass Deutschland das Problem anerkennt und auch konsequent angeht. Zum Wohl eines friedlichen Zusammenlebens und in Hinblick auf unsere gemeinsame Zukunft müssen wir gerade in solch schweren Zeiten vereint gegen Diskriminierung einstehen. **Hass ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!** Die Standhaftigkeit einer Demokratie beweist sich nicht in ihren guten, sondern erst in ihren schweren Tagen.
Zeigen Sie Courage und helfen Sie mit, unsere Forderung zu verbreiten.
**Jede Stimme zählt! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.**
*„Niemand darf wegen seines […] Glaubens, seiner religiösen […] Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“* - Artikel 3 III Grundgesetz
***
***Unterstützer/innen **Unterstützer/innen unserer Petition:***
Petition:**
**Ali Can**, Initiator der #MeTwo Kampagne
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**GESICHT ZEIGEN!**
**GRIPS Theater**
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Khola Maryam Hübsch**, Journalistin, Publizistin und Aktivistin
**Eren Güvercin**, freier Journalist
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
**Furat Abdulle**, Spoken Word Künstlerin
**LAG Migration und Flucht - Bündnis 90/DIE GRÜNEN** | Berlin
**JUMA - jung, muslimisch, aktiv** | Berlin
**Nina Mühe**, Projektkoordinatorin von CLAIM
**Prof. Dr. Iman Attia**, Alice Salomon Hochschule Berlin
**GESICHT ZEIGEN!**
**Prof. Dr. Stefan Muckel**, Universität zu Köln
**GRIPS Theater**
**Prof. em. Dr. Werner Schiffauer**, Europa-Unversität Viadrina
**Aylin Cerrah**, Abgeordnete im Kreistag Plön
**Sulaiman Wilms**, Chefredakteur Islamische Zeitung
***
***DU **DU WILLST STETS AKTUELL SEIN? DANN FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:*** INSTAGRAM:** _ zeit _ fuer _ einen _beauftragten
***
Quellen:
www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/51_Religionsmonitor/Zusammenfassung_der_Sonderauswertung.pdf
www.morgenpost.de/politik/article213442107/Mehr-als-1-000-islamfeindliche-Straftaten-im-Jahr-2017.html
www.wzb.eu/de/pressemitteilung/andere-werte-weniger-chancen
www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/180773/muslimfeindlichkeit-als-rechtsextremes-einfallstor

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1278 (1241 in Deutschland)


More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now