• Von: Andreas Sánchez Haselberger (GEW-Saarland) mehr
  • An: Minister für Bildung & Kultur des Saarlandes
  • Region: Saarland mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 3.818 Unterstützer
    838 in Saarland
    Sammlung abgeschlossen

A13 für alle Lehrkräfte

-

Seit Jahren fordert die GEW gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit. Die Arbeit der Kolleg_innen hat sich in den letzten Jahren stark verdichtet. Der Heterogenität der Schüler und dem Anspruch einer individuellen Förderung begegnen die Grundschulen in ihrer Tradition als Schule für alle Kinder sehr innovativ - und das trotz unzureichender Ressourcen und zu hoher Pflichtstundenzahl.

Die Grundschulen haben mit ca. 90% den höchsten Frauenanteil bei den Lehrkräften.

Begründung:

In einem Gutachten für die GEW kommen die Europa-Rechtswissenschaftlerinnen Prof. Dr. Eva Kocher, Dr. Stefanie Porsche und Dr. Johanna Wenckebach sowohl hinsichtlich der Ausbildung als auch hinsichtlich der tatsächlichen Tätigkeit von Grundschullehrkräften zu dem Ergebnis, dass es sich bei der Besoldung nach A12 um eine mittelbare Diskriminierung aufgrund des Geschlechts handelt. Dies ist nicht länger hinnehmbar!

Die Auseinandersetzung mit dem Antidiskriminierungs-, dem Verfassungs- und Besoldungsrecht liefert dafür die Argumente.

Eine Monetäre "Aufwertung" des Gerundschullehrberufs könnte diesen Beruf auch für Männer attraktiver machen und eine wünschenswerte Parität der Geschlechter in der GrundschullehrerInnenschaft befördern. Denn die ungleiche Geschlechterverteilung unter den Lehrkräften befördert Geschlechterstereotypen in vielerlei Hinsicht.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Saarbrücken, 13.06.2016 (aktiv bis 12.09.2016)


Neuigkeiten

Soll bis nach den Ferien reichen! Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Grunschule hat 90% Frauenanteil !? Ein wirkliches Alarmzeichen und gut dass Sie darauf aufmerksam machen. Dies sollte doch dringend zur Forderung einer Männerquote führen, da es sehr schlecht für Kinder ist wenn Sie vorwiegend von Frauen erzogen/geschult ...

PRO: Ich studiere Primarstufe und Sekundarstufe I und kann nur sagen, dass das Grundschulstudium der Sekundarstufe I in keinster Weise nachsteht. Im Gegenteil! Dass das Sekundarstufestudium fachwissenschftlich ein wenig tiefer geht, vereinfacht es eigentlich. ...

CONTRA: Die These, die geringere Bezahlung von Grundschullehrern gegenüber Gymnasiallehrern beruhe auf dem Umstand, dass über 90 % der Grundschullehrer Frauen sind, wird durch den Fakt, dass dieser Unterschied in der Bezahlung bereits bestand, als über 90 % der ...

CONTRA: Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ist vorhanden, wenn Männer und Frauen für die exakt selbe Arbeit einen unterschiedlichen Lohn erhalten. Grundschullehrer werden unabhängig des Geschlechts gleich bezahlt. Vielleicht sollte man dem öffentlichen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink