Der Bundestag möge beschließen, dass sämtliche öffentlichen Einrichtungen dazu verpflichtet werden, ausschließlich Recyclingpapier zu verwenden. Darüber hinaus sollen Anreize geschaffen werden, den Papierverbrauch auf ein Minimum zu beschränken.

Begründung

Der Papierverbrauch auf der Welt steigt in rasanter Geschwindigkeit in nicht mehr regulierbarem Maße. Da es bei weitem nicht reicht, den Papierverbrauch einer Gewissensfrage zu überlassen, muss die Regierung die Verantwortung zum Schutze unserer - ohnehin nur noch sehr dürftigen Wälder - übernehmen!Das Recyclingpapiergebot zieht weitere Folgen mit sich: - Optimierung des Recyclingverfahrens (z.B. durch genauere Trennung der Abfälle) - vermehrte Produktion von Recyclingpapier - eine Reduzierung der herkömmlichen Papierherstellung, beispielsweise durch eine Papiersteuer - eine Erweiterung und Erleichterung von online-BehördengängenIm digitalen Zeitalter ist es nicht mehr nötig, alles "auf Papier" zu haben ...Eine weitere Maßnahme zus Papiersparung, ist die Beseitigung von Einweg - Papierhandtüchern.Wie es auch in einer US-Ökobilanzstudie 2011 des Materials Systems Laboratory Massachusetts Institute of Technology (MIT), schneiden Jetstream-Händertrockner in Sachen Nachhaltigkeit weit besser, als vergleichbare Systeme wie Papierspender oder Handtuchrollen. Überprüft wurden nicht nur das Treibhauspotenzial, sondern auch potenzielle Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, Ökosystemqualität, Energieverbrauch, Wasserverbrauch und Bodennutzung“.Als dritte Anregung zur Eindämmung des Papierverbrauchs aus Zellstoff, möchte ich, dass der Bundestag ein Gesetz auf den Weg bringt, in dem festgelegt ist, dass Toilettenpapier ausschließlich aus wiederverwertetem Papier zu bestehen hat.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.