Region: Detmold
Culture

Abriss stoppen – Haus Wehrmann Detmold Hiddesen – Nutzungskonzept entwickeln

Petition is directed to
Stadtrat Detmold, Lippischer Heimatbund
670 Supporters 439 in Detmold
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Wenn Worten Taten folgen ...

2019 ist unser Onkel Dr. Volker Wehrmann verstorben.

Der Lippische Heimatbund hat das Geburtshaus meiner Schwester und mir im Nibelungenweg 24, Hiddesen durch die testamentarische Verfügung meines Onkels geerbt. Mit Entsetzen habe ich am Samstag, 20.03.2021 das „Haus Nibelungen” (historisch relevant – da 1. Pension in Hiddesen) mit der gerodeten Gartenanlage, die u. a. aus uralten Rhododendren-Anpflanzungen bestand, in der Presse gesehen und war auch am Sonntag vor Ort.

Die Familie ist tief geschockt unsagbar traurig!

Wir können zudem nicht nachvollziehen, warum der Heimatbund Lippe als Gestalter und Bewahrer von Heimat (eigene Aussage!) dieses so ortsbildprägende Haus veräußert hat.

Es war den Verantwortlichen bekannt, dass es Familie und Angehörige gibt – es wurde jedoch weder der Familie zum Kauf angeboten noch wurde seitens des Heimatbundes Lippe ein Nutzungskonzept mit sozialer oder kultureller Ausrichtung angedacht.

Ich habe zudem erfahren, dass unser Geburtshaus schon im April diesen Jahres abgerissen wird – das darf nicht geschehen!

Hiddesen war bis 2016 Kneipport und bemüht sich nun um eine Anerkennung als Luftkurort – dazu wird es wohl bei dieser Vorgehensweise nicht kommen.

Wir fordern den Lippischen Heimatbund zur Rückabwicklung des Verkaufs auf und erwarten vom Lippischen Heimatbund ein Entwicklungskonzept für eine kulturelle oder soziale Nutzung unseres Geburtshauses.

Reason

Heimat ist identitätsstiftend – es ist Aufgabe eines Heimatbundes als Gestalter und Bewahrer von Heimat sich für den Erhalt von ortsbildprägenden, historisch-relevanten Gebäuden einzusetzen. In den vergangenen Jahren hat Hiddesen viele geschichtsträchtige Häuser verloren, die den Ort ein eigenes Gesicht gegeben haben – ein unwiederbringlicher USP von Hiddesen ist dadurch verloren gegangen. Erst 2019 wurde ein Stück Geschichte mit dem Abriss des Hiddeser Hofes dem Erdboden gleich gemacht … man erinnere sich auch noch an den Schmitt Verlag...

Mein verstorbener Onkel hat das Haus dem Heimatbund vererbt mit dem Ergebnis, das dieser ein Stück lippische Heimat profitorientierten Investoren maximal gewinnbringend verkauft hat. 

Im April 2019 habe ich dem Lippischen Heimatbund ein Schreiben übersandt, in dem ich u.a. darauf hingewiesen habe, dass unserer Familie und Hiddesern daran sehr viel liegt, dass das Haus samt einmaliger Gartenanlage aus uralten Rhododendren-Anpflanzungen erhalten bleiben möge.

Es ist schwer erträglich erkennen zu müssen, dass es den Verantwortlichen des Lippischen Heimatbundes, auch im Rahmen der Stiftungsgründung, welche maßgeblich auf dieser Erbschaft gründet, offenbar um den maximalen Profit ging und nicht um die Wahrung ortsbildprägender Gebäude samt botanischer Kostbarkeiten sowie eines Stücks lippischer Identität. 

So gab es offenbar keinerlei Überlegungen hinsichtlich eines sozialen oder kulturellen Nutzungskonzeptes.

Wir sind alle aufgerufen, uns für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen – für Umwelt-, Natur- und Heimatschutz.

Man fragt sich, wem sich der Lippische Heimatbund verpflichtet fühlt.

Thank you for your support, Undine Wehrmann from Horn-Bad Meinberg
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/hallo-deutschland-vom-11-mai-2021-100.html

  • Der Abriss von unserem Geburtshaus hat begonnen.

    All unsere Anstrengungen, den Abriss zu verhindern, haben bei den Verantwortlichen keinerlei Wirkung gezeigt.

    Wir danken sehr herzlich den mehr als 650 Unterstützer*innen unserer Petition, denen die Bewahrung und Förderung der lippischen Heimat am Herzen liegt!

    Solange die Verantwortlichen des Lippischen Heimatbundes keine Transparenz zum Satzungsverstoß, zum Verbleib des Inventars und zu den mutmaßlichen Absprachen bezüglich der Grundstückskäufer herstellen, werden wir und weitere sachkundige Bürger*innen diese einfordern und beharrlich zur Aufdeckung der Hintergründe recherchieren.

KEIN ABRISS – Haus WEHRMANN / NIBELUNGENWEG – dafür ein naturbezogenes, soziales sowie kulturelles NUTZUNGSKONZEPT für alle Bürgerinnen und Bürger entwickeln! Die Verantwortlichen des Lippischen Heimatbundes verwechseln anscheinend die Aufgabe eines Heimatbundes mit einem Unternehmen, welches auf Maximierung des Gewinns ausgerichtet ist!

Der Lippische Heimatbund hat auf seiner Internetseite eine Stellungnahme veröffentlicht. https://www.lippischer-heimatbund.de/aktuelles-detail/haus-wehrmann-erbschaft-dr-volker-wehrmann-2021-03-29.html

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now