openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: ABSCHAFFUNG DER KIRCHENSTEUER ABSCHAFFUNG DER KIRCHENSTEUER
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz
  • Region: Rheinland-Pfalz mehr
    Kategorie: Steuern mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 45 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

ABSCHAFFUNG DER KIRCHENSTEUER

-

Abschaffung der KIRCHENSTEUER!

Begründung:

Mit der KIRCHENSTEUER werden von uns Bürgern (die in der Kirche sind), Gelder gefordert, auf deren Einsicht zur Verwendung wir keinen Einfluss haben. Auch das die Meisten Kirchlichen Einreichtungen, wie Essensküchen, Wohnheime, Kindergärten, Seniorenheime usw. zumeist zu 100 % von Steuergeldern bezuschusst werden, machen eine Kirchensteuer Überflüssig. Ausser, das Höhergestellte Kirchenbedienstetet sich davon Bereichern. Siehe Aktuellen Fall des Bischofs "Franz-Peter Tebartz-van Elst". Und wer Sich hier noch Bereichert ist (noch) nicht Offengelegt. Dafür vom Bürger noch Geld zu verlangen ist mit den Christlichen Grundwerten nicht vereinbar. Auch das die Kirche von "Toleranz" anderen Gegenüber predigt aber selber sich nicht daran hält ist Untragbar. Nicht Christen können zum Beispiel in Oben genannten Einrichtungen nicht in ein Arbeitsverhältnis kommen, obwohl die Gehälter von den Steuergeldzuschüssen bezahlt werden. Kirche und Staat sollen ja angeblich getrennt sein. Ist Es nicht. Durch die Staatlichen Zuschüsse sind Kirche und Staat nicht getrennt. Die Politik darf aber bisher in Kirchenentscheidungen nicht mitreden. Was im Umkehrschluss von der Kirche getan wird. Bisher kann man nur aus der Kirche austreten, wenn man mit Ihr unzufrieden ist (erst dann entfällt auch die Kirchensteuer). Ich selber bin Katholik. Sehe aber unter diesen Umständen nicht mehr ein die Kirche mit Ihrer Forderrung der Kirchensteuer zu finanzieren. Man kann hier nur die Politik zwingen, endlich gegen dieses SODOM und GOMORRA der Kirche vorzugehen. Ohne dass der Bürger aus der Kirche austreten muss.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Mainz, 13.10.2013 (aktiv bis 12.04.2014)


Neuigkeiten

Leider wurde das Erhoffte Ziel und Ergebnis nicht erreicht. Daher Ziehe ich die Petition zurück. An Alle die Sich hier Beteiligt haben, ein HERZLICHES DANKE! mfg Michael Essert

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Dann tritt doch einfach aus.



Petitionsverlauf