Wir fordern die Abschaffung der Gesetzlichen Kampfhundeliste. Da es nicht der Hund ist der unter dem Schabernack von Menschen leiden soll und Pauschal jeder Hund als Beisbestie dargestellt wird. Auch ein Hund hat das Recht Grundgesetze wie Unschuldsvermutung in Anspruch zu nehmen!!

Begründung

Weil ein Hund nicht pauschal abgestempelt werden kann und man im Sinne des Tierschutz die Pflicht von Maulkorb und Leinenzwang abzuschaffen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Herr aus Obernburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Liste ist m.E. dummes Zeug,jeden Hund "kann" ein Mensch zu einer "Bestie" machen .Keinesfalls sollten Hunde jeglicher Art in die Hände von vorbestraften und bekannten Straf/Gewalttäter gelangen hier ist eine Überprüfung dringend erforderlich zum Schutz des Hundes und der Bevölkerung.Steuern unermesslich hoch zu setzen halte ich für Blödsinn,jeder Zuhäler oder Drogendealer hat keine Probleme mit erhöhten Steuersätzen das liegt auf der Hand .Kostenpflichtige Überprüfungen des Hundes und Halters einmal im Jahr halte ich für angemessen.Leinen und Maulkorbpflicht setze ich vorraus.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.