Eine Abschaffung der Rassenliste in NRW nach dem Vorbild von Schleswig-Holstein und Thüringen.

Begründung

Ein jeder Hund kann ein "Kampfhund" werden, oder eine geliebter Familien Hund. Das entscheidet ganz alleine der Besitzer, der am Ende der Leine steht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sina Babies aus Recklinghausen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Eine explizite Rasseliste ist dann nicht mehr notwendig,: der Eigentümer des jeweiligen Köters muss den Nachweis der Ungefährlichkeit erbringen bevor er von der Gefährungsabgabe befreit werden kann. Und gut wäre es, generell für jeden Köter in Deutschland zusätzlich zur Hundesteuer eine Umweltabgabe von zB 200 EUR pro Monat zu erheben, um davon kommunale Hundefänger zu bezahlen, die freilaufende Köter und solche Köter, die auf Gehwegen oder öffentlichen Grünanlagen Fäkalien hinterlassen, einfangen und nur nach Zahlung von Geldbußen und Reinigungskosten wieder dem Eigentümer übergeben.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.