• Von: Janina Schröer mehr
  • An: Oberbürgermeister Ullrich Sierau
  • Region: Dortmund mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 22 Unterstützer
    8 in Dortmund
    Sammlung abgeschlossen

Abschaffung des Ponykarussells "Alt Wien" Anton Kaiser auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt

-

Gerade JETZT zur Weihnachtszeit tritt die Problematik mit den Ponykarussells auf. Genau jetzt müssen die Menschen aufgeklärt werden, damit diese Tierquälerei nicht mehr stattfinden kann. Helft mit eurer Unterschrift zu zeigen, dass ihr gegen die Ausbeuterei der Ponys seid und versucht damit die Welt ein bisschen besser zu machen.

Begründung:

Auf einigen Jahr- und Weihnachtsmärkten gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Dahinter verbirgt sich jedoch nichts anderes als eine tierquälerische Schinderei, denn Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge. Neben der traurigen Monotonie endloser Runden leiden die sensiblen Ponys durch ein oftmals nicht passendes Zaumzeug und einen vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften. Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern zudem ein nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen.

Auch die Bevölkerung lehnt Ponykarussells mit deutlicher Mehrheit ab: Eine repräsentative Umfrage ergab im August 2015, dass rund zwei Drittel der Deutschen die Nutzung von Ponys in Karussells als nicht tiergerecht empfinden. Nur 13 % glauben hingegen, die Ansprüche der Tiere würden ausreichend erfüllt. Lediglich 19 % aller Befragten sind der Ansicht, dass Ponykarussells weiterhin auf Jahr- und Weihnachtsmärkten zugelassen werden sollten, während sich rund 59 % für ein Verbot aussprechen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dortmund, 26.11.2015 (aktiv bis 06.01.2016)


Neuigkeiten

Die Dauer wurde geändert, da schneller gehandelt werden sollte Neuer Sammlungszeitraum: 6 Wochen

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink