Region: Bavaria
Media

Absetzung von Juliane Wieler aka Jule Wasabi beim Deutschrap-Podcast des BR

Petition is directed to
Bayerischer Rundfunk
1.387 Supporters
Collection finished
  1. Launched November 2020
  2. Collection finished
  3. Submission on the 16 Mar 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Ich fordere die Absetzung von Juliane Wieler aka Jule Wasabi im Deutschrap-Podcast "Schacht & Wasabi" vom BR. Ihre Stelle als Host soll durch eine kompetente und respektvolle Hip-Hop-Kennerin nachbesetzt werden. Dementsprechend ändert sich dann natürlich auch der Titel der Sendung.

Reason

Während Falk mit Sachverstand und argumentativen Scharfsinn über aktuelle Themen rund um Hip Hop spricht, erleben wir immer wieder schlimme Entgleisungen von Jule. Sie wirft z. B. Rappern (Cashmo) vor, dass sie Nazis und Rassisten sind oder nennt Menschen, die die Rapperin Loredana für ihre kriminellen Taten verurteilen, Sexisten. Als Rundfunkgebührenzahler haben wir das Recht und die Pflicht gegen Hetze und Rufmord vorzugehen, die in Sendungen stattfinden, wenn sie durch Rundfunkbeiträge finanziert werden. Denn Hip Hop darf nicht rechts- oder linksradikalen Menschen überlassen werden. Vor allem darf nicht jemand diesen Podcast moderieren, für den Hip Hop "nur eine Eintrittskarte in die Medienwelt" ist, wie Jule Wasabi es selbst in einem Interview offen zugibt. Abschließend bin ich der Meinung, dass eine Moderatorin, die einen IS-Terroristen (Deso Dogg) grüßt (Folge 15, "Shout Out an Deso Dogg.), nicht tragbar ist - auch, wenn der Gruß als Gag oder Witz verstanden werden sollte, weil es - laut Jule Wasabi - "die wahnwitzigste Story" ist.

Thank you for your support, Albin Lukenda from Essen
Question to the initiator

News

Hier ein weiteres, leider unbekanntes Beispiel, welches die Petition unterstützen soll. Auch eines, welches deutlich macht, wie naiv und unbedacht sich Jule Wasabi äußern kann. In Folge 15 sagt Jule :"Shout Out an Deso Dogg, falls er immer noch lebt." Ein Shout Out bedeutet übersetzt so was wie "Liebe Grüße". Deso Dogg (Denis Kuspert) war ein IS-Terrorist, welcher aufgrund seiner radikalen Ansichten unschuldige Menschen getötet hat. Jule grüßt diesen Menschen also lieb? Zwar mit Humor, aber selbst der Podcast Partner Falk empfand das als Grenzüberschreitung. Siehe Quelle / ab Min. 24:05

Gegen die Petition spricht, dass sie einfach nur von einer Horde Trolle unterstützt wird.

More on the topic Media

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now