• Von: Jürgen Braun mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 33 Unterstützer
    32 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Abwanderungssteuer für Vermögende/Firmen

-

Abwanderungssteuer für Vermögende/Firmen

Wer im Bereich des Spitzensteuersatz liegt und Deutschland Aufgrund einer Anhebung verlässt, soll künftig 50% Entschädigungszahlung bzw. Abwanderungssteuer, wegen Verrat an der Solidargemeinschaft vom Nettobarvermögen bezahlen.
Firmen die Deutschland verlassen, sollen jeden Arbeitnehmer(in) mit dem dreifachen (der Üblichen Abfindung durch Entlassungen) an Abfindung entschädigen.
Die Regierung könnte somit Abwanderungsdrohungen der Wirtschaft viel gelassener entgegensehen da jede Steuerflucht den Vermögenden mehr kostet, würde als erbringen würde.

Begründung:

Gerade auf Hinblick der Flüchtlingskrise, wäre eine intensive Sozialpolitik für die einheimischen Deutschen von Nöten um den sozialen Frieden im Lande zu Gewährleisten. Siehe z.B. fehlende Wohnungen! Für den Wohnungsbau fehlt den Gemeinden oft das Geld. Eine Anhebung des Spitzensteuersatzes wäre eine hilfreiche Maßnahme um die soziale Gerechtigkeit auf ein verträgliches Niveau zu bringen. Die Erpressbarkeit der Regierung durch die Abwanderungsdrohungen von Vermögende und Firmen sind ein großes Übel!!!
Um dem zu begegnen wäre eine Abwanderungssteuer ein wirksamer Bremsklotz gegen Steuerflucht. Starke Schultern können nun mal mehr tragen als Schwache. Dies gilt auch im Finanziellen. Bedenken Sie, dass jeder der sein Land Aufgrund zu hoher Steuern verlässt, Betrug begeht an der Solidargesellschaft.
Die Regierung könnte somit Abwanderungsdrohungen der Wirtschaft viel gelassener entgegensehen da jede Steuerflucht den Vermögenden mehr kostet, würde als erbringen würde. Und man könnte wieder Politik machen von der alle Menschen profitieren würden!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Kötz, 06.04.2016 (aktiv bis 05.10.2016)


Debatte zur Petition

PRO: damit die "unsolidarischen" Leute nicht einfach abhauen können - darin gibts ja schon ne Menge Erfahrung in Deutschland. Wie wärs mit ner Wiederbelebung der Reichsfluchtsteuer? Damit kann jeder gezwungen werden, sich an ebenso erfolgreichen wie berühmten ...

CONTRA: Sie wollten eigentlich schreiben "Verrat an der Volksgemeinschaft" und nicht wegen "Verrat an der Solidargemeinschaft"?

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink