openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Ärzte - Überprüfung des Impfstatus von Kleinkindern Ärzte - Überprüfung des Impfstatus von Kleinkindern
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 181 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Ärzte - Überprüfung des Impfstatus von Kleinkindern

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Hausärzte und Kinderärzte eine regelmäßige Prüfung des Impfstatus minderjähriger Kinder vornehmen und bei Fehlen von Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Institutes empfohlen werden, deren Eltern entweder eine Mitteilung inklusive Informationen über die Gefahren einer Infektion mit den entsprechenden Krankheitserregern zusenden sollen oder zu einem verpflichtenden Beratungsgespräch einladen sollen.

Begründung:

Aufgrund übertriebener Gefährdungsmeldungen, aber auch durch einfache Nachlässigkeit und Vergesslichkeit auf Seiten der Eltern ist die Impfungsrate bei Kindern niedriger als möglich. Dadurch sind viele (Kinder-) Krankheiten, die bereits erfolgreich in der Vergangenheit eingedämmt worden waren, wieder ein reguläres Bild geworden. Allerdings stellen einige dieser Krankheiten ein großes Gesundheitsrisiko sowohl für nicht-geimpfte Kinder als auch für nicht-geimpfte Erwachsene dar. Desweiteren können Säuglinge noch nicht und bestimmte Menschen gar nicht geimpft werden, da sie ansonsten tatsächlich Schäden davontragen könnten.Eine Impfpflicht mag auf der anderen Seite zu rigide sein, und den Eltern die Entscheidungsgewalt unzulässig abnehmen.Mein Vorschlag ist daher ein Kompromiss, der auf die Freiwilligkeit der Eltern setzt und diesen eine gut informierte Entscheidung für oder gegen eine Impfung ermöglicht.Sollte eine Form der Verpflichtung gewählt werden, so sollten die Kinderärzte Eltern zu einem Beratungsgespräch einladen. Eine Bestrafung der Eltern in irgendeiner Weise sollte aber vermieden werden.

09.07.2013 (aktiv bis 20.08.2013)


Neuigkeiten

Pet 2-17-15-2121-052636Ärzte Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 05.06.2014 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Der Deutsche Bundestag möge beschließen, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen