region: Deutschland / EU
Science

Amateurfunk-Lizenzklassen europaweit vereinheitlichen (CEPT Novice Amateur Radio Licence ECC (05)06

Petition is directed to
Bundestag / Europa Parlament
428 Supporters
Collection finished
  1. Launched 29/08/2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Sehr geehrte Damen und Herren, in dieser Petition dreht es sich um das weltweit beliebte Hobby „Amateurfunk“, daher bitte ich Sie, diese Unterschrift zu leisten! Funk ist nichts für Sie? Okay, akzeptiert – aber was ist beispielsweise mit Ihrem Smartphone? Ein Smartphone ist ein erstklassiges Funkgerät, was auf vielen verschiedenen Frequenzen gleichzeitig sendet und empfängt, daher ist die Nutzung von z.B. Bluetooth, LTE und W-LAN überhaupt möglich. Funkamateure entwickeln solche Techniken innerhalb dieses besagten Hobbys weiter oder entwickeln z.B. neue und verbesserte Antennen, um akkuschonend, mit weniger Sendeleistung, die Reichweiten und den Datendurchsatz zu erhöhen. Es ist hierbei auch nicht wirklich wichtig, ob Sie selbst ein Teilnehmer des Amateurfunkdienstes oder Kurzwellenhörer sind – vielleicht sind Sie auch CB- oder Freenet-Funker – eventuell sind Sie auch rein zufällig auf diese Petition gestoßen; hier geht es einzig und allein um die Umsetzung einer Empfehlung, die nahezu weltweit gleich sein müsste, also zumindest schon innerhalb der 29 eigentlichen CEPT-Länder. Innerhalb des Amateurfunkdienstes existieren keine Landesgrenzen, keine Hautfarbe, keine Religion – es existieren nur Menschen, die mit Gleichgesinnten in Kontakt treten, weltweit!

Es ist aber leider nicht einmal innerhalb Europas (auf politischer Ebene) eine einheitliche Umsetzung dieser CEPT-Empfehlung durchgeführt worden - bis heute. Im folgenden Abschnitt sind zwei Beispiele hierfür aufgeführt – wie jedem bekannt ist, sind Dänemark und Deutschland direkt benachbarte Länder; ich habe mich dazu entschlossen, es bei diesen beiden Beispielen zu belassen, denn alles andere würde die ganze Petition unnötig verkomplizieren.

CEPT Novice Amateur Radio Licence - ECC/REC-Empfehlung (05)06

Umsetzung beispielweise in Dänemark und Deutschland:

Dänemark Frequenzen: OZ, OY: 135,7–137,8; 472–479 kHz; 1,81–2; 3,5–3,8; 5,25–5,45; 7–7,2; 10,1–10,15; 14–14,35; 18,068–18,168; 21–21,45; 24,89–24,99; 28–29,7; 50–52; 69,9375–70,0625, 70,0875–70,1125, 70,1625–70,5125; 144–146; 432– 438 MHz; 1,24–1,3; 2,3–2,45; 3,4–3,41; 5,65–5,85; 10–10,5; 24–24,25; 47–47,2; 76–81,5; 122,25–123; 134–141; 241–250 GHz; OX: 135,7–137,8; 472–479 kHz; 1,8–2; 3,5–4; 7–7,3; 10,1–10,15; 14–14,35; 18,068–18,168; 21–21,45; 24,89– 24,99; 28–29,7; 50–54; 70–70,5; 144–148; 430–440 MHz; 1,24–1,3; 2,3–2,45; 3,4–3,5; 5,65–5,925; 10–10,5; 24–24,25; 47–47,2; 76–81,5; 122,25–123; 134– 141; 241–250 GHz; CEPT-Novice-Klasse: OZ, OY, OX: alle Frequenzbereiche Leistung: 1000 W (135 kHz: 1 W; 472 kHz: 1 W [OX: 5 W]; 1,85–2 MHz: 10 W [OX: 1000 W]; 70 MHz: 25 W; alle Frequenzbereiche oberhalb 1,24 GHz: 250 W); CEPT-Novice-Klasse: 100 W (135 kHz: 1 W; 472 kHz: 1 W [OX: 5W]) Betriebsarten: alle (lt. IARU-Region-1-Bandplan [OX: lt. IARU-Region-2-Bandplan]; 135 kHz: max. Bandbreite 2,1 kHz; 1,8–30 MHz: max. Bandbreite 8 kHz; 50–146 MHz: max. Bandbreite 16 kHz) dem Heimatrufzeichen vorangestellter Landeskenner: OZ/ Danmark; OX/ Grønland; OY/ Føroya Info: OZ, OY: Erhvervsstyrelsen – filer.erhvervsstyrelsen.dk/vejledning-foramatoerradio (Stand: 1.6.11); www.retsinformation.dk/Forms/R0710. aspx?id=141490 (Stand: 23.5.12); OX: Radioforvaltningen –www.vhf.gl/media/ d486f974-18f4-40d6-8889-1c3edab8fb73/Lovgivning/BP253 BEK 1134 af 03 12 2012 uden tilladelse_pdf (Stand: 3.12.12)

Deutschland Frequenzen: 135,7–137,8; 472–479 kHz; 1,81–2; 3,5–3,8; 7–7,2; 10,1–10,15; 14–14,35; 18,068–18,168; 21–21,45; 24,89–24,99; 28–29,7; 50,03–50,08 (befristet bis 31.12.16), 50,08–51; 144–146; 430–440 MHz; 1,24–1,3; 2,32–2,45; 3,4–3,475; 5,65–5,85; 10–10,5; 24–24,25; 47–47,2; 75,5–81,5; 122,25–123; 134–141; 241–250; 444–453; 510–546; 711–730; 909–926; 945–951; 956 GHz und darüber; CEPT-NoviceKlasse: 1,81–2; 3,5–3,8; 21–21,45; 28–29,7; 144–146; 430–440 MHz; 10–10,5 GHz Leistung: 750 W (135, 472 kHz: 1 W ERP; 1,85–1,89 MHz: 75 W; 1,89–2 MHz: 10 W; 10 MHz: 150 W; 50 MHz: 25 W PEP/horizontal [befristet bis 31.12.16]); CEPT-Novice-Klasse: 100 W (1,85–1,89, 144, 430 MHz, 1,24 GHz: 75 W; 1,89–2 MHz: 10 W; 10 GHz: 5 W) Betriebsarten: alle (135, 472 kHz, 10 MHz: max. Bandbreite 800 Hz; 1,8–24,99 MHz: max. Bandbreite 2,7 kHz; 28 MHz: max. Bandbreite 7 kHz; 50 MHz: max. Bandbreite 12 kHz [befristet bis 31.12.16]; 144 MHz: max. Bandbreite 40 kHz; 430 MHz: max. Bandbreite 2 MHz bzw. 7 MHz bei AM-TV; 1,24 GHz: max. Bandbreite 2 MHz bzw. 7 MHz bei AM-TV und D-TV bzw. 18 MHz bei FM-TV; alle Frequenzbereiche oberhalb 2,32 GHz: max. Bandbreite 10 MHz bzw. 20 MHz bei ATV) dem Heimatrufzeichen vorangestellter Landeskenner: DL/; CEPT-NoviceKlasse: DO/; Rufzeichenzusätze: /AM Aeronauticalmobilbetrieb, /M Mobilbetrieb, /MM Maritimmobilbetrieb, /P Portabelbetrieb Info: Bundesministerium der Justiz – bundesrecht.juris.de/bundesrecht/ afuv_2005/gesamt.pdf (Stand: 7.8.13)

Quelle: (CQ DL 4/2016; Seite 54) www.darc.de/fileadmin/filemounts/referate/ausland/CEPT-Laenderliste_2016.pdf (Stand: 29.08.2019)

Reason

Ich fasse einmal kurz einen kleinen Teil zusammen:

In Deutschland darf der Inhaber der Amateurfunk-Lizenzklasse E - also der CEPT-Novice Lizenz - mit einer Sendeleistung von 100W auf lediglich 4 Kurzwellen-Bändern Funkbetrieb machen. Er hat den Landeskenner DO als Präfix im Rufzeichen und es ist damit sofort erkennbar, dass es sich um einen Novicen handelt. So weit, so gut. In Dänemark darf der Inhaber der Lizenzklasse B - also der dänischen Variante der CEPT-Novice Lizenz - Betrieb mit 100W Sendeleistung auf allen Kurzwellen-Bändern durchführen. (Es gibt kleine Ausnahmen, die gelten dann aber auch für die Inhaber der Lizensklasse A.) Anhand des Rufzeichens ist auch nicht sofort erkennbar, dass es sich um einen Novicen handelt. Zusäzlich existiert in Dänemark eine nationale Einsteiger-Lizenz Klasse D, die es ermöglicht, Betrieb ausschließlich auf Frequenzen im UKW-Bereich durchzuführen. Eine solche Entry-Level-Licence (beispielsweise für das 2m- und 70cm-Band) existiert in Deutschland leider gar nicht mehr.

Ich möchte mit dieser Petition folgendes erreichen:

  • Eine einheitliche Umsetzung der CEPT Novice Amateur Radio Licence - ECC/REC-Empfehlung (05)06 innerhalb aller Länder Europas.
  • Die Einführung einer nationalen „Entry-Level-Lizenz“ in Deutschland, ausschließlich für die Nutzung der Frequenzen des Amateurfunkdienstes im 2m- und 70cm-Band - mit einer Sendeleistung, die den Betrieb mit Transceiver-Leistung gestattet, ohne nachgeschalteten Sendeverstärker (z.B. max. 100W Sendeleistung) und ohne die Genehmigung, Geräte selbst herzustellen.

Wir sind ein Europa - zeigen Sie dies mit Ihrer Unterschrift!

Thank you for your support, Dennis Schultz from Wrohm
Question to the initiator
pro

Eine Nutzung aller Freqzbeiche auch für Do Lizenz wäre schon ein Erfolg.

contra

Der Amateurfunkdienst ist ein technisch-wissenschaftlicher Experimenatalfunkdienst. Und das soll er auch bleiben. Selbstbau von Geräten, Antennen und Zubehör war immer eine zentrale Komponente des AFU und hat einen hohen Bildungswert. Wer nur mit anderen reden will, soll das auf CB tun oder im Internet. "Vereinheitlichung" heiß immer, "Vereinheitlichung nach unten". Gegen die "Kevinisierung" des AFU! Außerdem ist die Einsteigerklasse primär zum Einstieg gedacht. Peter (DK7IH)

More on the topic Science

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now