Pro

What are arguments in favour of the petition?

Eine (einheitliche) Umsetzung wäre jedenfalls sinnhaft. CEPT Novice Bewilligungsinhaber können bspw. in Italien keinen Betrieb durchführen, da dies in den dortigen Regulatorien bis dato nicht vorgesehen ist. Weiters sollte uns Funkamateuren jede weitere Möglichkeit zum Zulauf von gleichgesinnten Newcomern recht sein, egal für welchen Umfang sich die Leute entscheiden. Eine Verwaisung der Bänder hat letztlich irgendwann eine Kommerzialisierung zur Folge (siehe - abgewiesenen - CEPT Vorschlag Frankreich Sommer 2019). Qualität ensteht durch Quantität - Nur keine Angst vor dem/den Neuen. OE2WAO
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Selbstbau, CE
Nachdem 11jährige bereits die E-Liz schaffen, gibt es keinen Grund, diese Lizenzklasse per ELL ohne Selbstbaurecht, d.h. mit CE-Zertifikat, auch noch zu unterhöhlen. Mit der geforderten Aufwertung der E-Liz (lediglich 12,1% aller Lizenzen) ist die Abgrenzung zur A-Liz fast hinfällig. Viele wollen nicht mehr als die E-Liz bietet. Die Minderheit der "Mehrforderer" kann ebenso wie ~88% aller Lizenzinhaber durch Lernen die Lizenz aufstocken. Wer die derzeitigen Prüfungsstandards zu hoch findet, soll lizenzfreie Kommunikation wählen und nicht zur weiteren Abwertung des Amateurfunks beitragen.
Source: Zahlen aus BNetzA Statisktik 31.12.2018
1 Counterargument Show
    Keine Hilfe für den AFu
Keine sinnvolle Begründung,.kein sinnvolles Ziel. Damit würde dem AFU Dienst eher Schaden entstehen. Es gibt seit vielen Jahren die sehr nützlichen Ausbildungsrufzeichen für die Nachwuchsförderung, die "easy" Einsteigerlizenz und das sollte ausreichen. Forderungen wie "und ohne die Genehmigung, Geräte selbst herzustellen" bringt plötzlich die Forderung nach Genehmigung bzw. Überprüfung des Equipments - das ist der Tod des AFu!! Wer hier unterzeichnet, befördert den AFu ins Grab.
2 Counterarguments Show
    Soll bleiben wie es ist.
Tut mir leid, Ich bin Radioamateur seit ca 30 Jahre , Mir ist kein Ereignis,QSO bekannt wo ich mich über einen anderen OM beschwert hätte weil er mir für seine Kategorie nicht Fähig sei. Ich finde die Lizenzen wie sie jetzt existieren ausreichend , Zudem bin ich wenn möglich gegen immer mehr Gesetzte oder Änderungen. Vor allen Dingen sollte man den Einsteigern den Amateurfunk , unser Hobby , nicht mit Gesetze einschränken wenn dies nicht der Technik wegen müsste. Unser Hobby zieht immer weniger Junge Leute an . HB9SMU
2 Counterarguments Show
    AFU=technisch-wissenschaftlicher Experimenatlfunkdienst
Der Amateurfunkdienst ist ein technisch-wissenschaftlicher Experimenatalfunkdienst. Und das soll er auch bleiben. Selbstbau von Geräten, Antennen und Zubehör war immer eine zentrale Komponente des AFU und hat einen hohen Bildungswert. Wer nur mit anderen reden will, soll das auf CB tun oder im Internet. "Vereinheitlichung" heiß immer, "Vereinheitlichung nach unten". Gegen die "Kevinisierung" des AFU! Außerdem ist die Einsteigerklasse primär zum Einstieg gedacht. Peter (DK7IH)
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Anforderungen heut zu Tage, eine Afu-Lizenz zu erhalten, sind deutlich einfacher geworden. Nur noch Ankreuzen statt wirklich im Text Anworten zu müssen ist viel Wert, kein CW mehr als Zugangsvoraussetzung war wohl das größte Zugeständnis. Wir brauchen keine weitere Angleichung.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Bei der Einführung der DO Rufzeichen (damals Klasse 3) hatten wir im Prinzip eine ELL und man hätte es dabei belassen sollen. DO = 10 Watt auf 2m und 70 cm. Als einige dann ihren Status erfolgreich durch "abwarten was da mal kommt" ausgesessen haben und man 100 Watt plus 4 KW Bänder dazu bekommen hat will man jetzt auch noch den Rest ohne weiteren Lernaufwand für sich beanspruchen. Es wird soviel Energie aufgebracht um das jetzt mit Petitionen und dgl. zu erreichen während weniger Energie aber ein bissel mehr Wille längst ausgereicht hätte um die erweiterte Technikprüfung abzulegen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Selbstbauprinzip
Das Selbstbauprinzip ist essentieller Bestandteil des Amateurfunks. Wenn innerhalb einer neuen Lizenzklasse das aufgegeben wird, verschwindet technische Kompetenz. Die Begehrlichkeiten, unsere UKW-Frequenzen zu übernehmen, bekämen dadurch Aufwind.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Nun wollen die Lernfaulen offenbar über den Weg der Petition weitere Privilegien in Anspruch nehmen statt etwas dafür zu tun. An den dümmlichen Pro Argumenten wie z.B. mehr Frequenzbereiche für Klasse E ist das bereits unschwer zu erkennen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    ..braucht kein Mensch!
Ich hoffe schon fast dass die erforderliche Stimmenzahl NICHT erreicht wird. Diese Petition ist komplett sinnfrei und braucht kein Mensch. Wozu muss man die Lizenzklassen angleichen? Die Grundvoraussetzungen für einen Gesellen- oder Meisterbrief sind ja auch nicht überall in Europa gleich - sowas wäre weitaus wichtiger als die Herumreguliererei in Sachen Amateurfunk. Was die Nutzung aller Frequenzbereiche für DO betrifft - viele der Klasse-E-Amateure sollten vielleicht erstmal ihr vorhandenes Potential an Frequenzen und Betriebsarten richtig ausnutzen - ansonsten einfach aufstocken - Punkt.
Source: Michael
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Lernen statt Petition
Nur als Beispiel: Kinder im Alter von 12 Jahren haben eine Lizenz der höchsten Genehmigungsklasse A (DL2JJ, DK7ET, DJ5KM): Auch für sie ging der Weg vom DN-Rufzeichen (Ausbildungsrufzeichen) für praktische Übung, über das DO-Rufzeichen (Klasse E = Einsteigerlizenz), zur Klasse A Wer die Mühe des Lernens scheut und nicht bedenkt, das der Amateurfunk als Funkdienst gesetzlich definierte Anforderungen an die Teilnehmer stellt, sollte als Funkanwender CB-Funk, PMR-Anwendungen usw. betreiben um mit Gleichgesinnten zu kommunizieren. Oder, wie hier, vergeblich versuchen den Amateurfunk zu killen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Amateurfunk ist ein technisch-experimenteller Funkdienst und die pure Kommunikation steht an untergeordneter Stelle. Wenn jemand nur kommunizieren will und sich nicht für den technisch-wissenschaftlichen Hintergrund interessiert, stehen andere Mittel zur Verfügung. Die bereits existierende E-Lizenzklasse ist bereits schon eine Einsteigerklasse ("E") und sogar Kinder bestehen nachweislich die Lizenzprüfung. Weiterhin würde ein Selbstbauverbot eine der Kernkompetenzen von Funkamateuren aufweichen oder sogar negieren, mit allen Konsequenzen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now