Region: Germany
Foreign affairs

Aufruf zur Solidarisierung mit den Mitarbeitern des Freedom Theatre Jenin in Palästina

Petitioner not public
Petition is directed to
Auswärtiges Amt
630 Supporters
Expired processing period
  1. Launched 2012
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Das Freedom Theatre Jenin im Westjordanland will mit Mitteln der Kunst soziale und politische Veränderung erreichen. Den Kindern und Jugendlichen des Flüchtlingslagers werden unterschiedliche Möglichkeiten eröffnet, eigene Fähigkeiten zu entfalten und das Selbstvertrauen aufzubauen, das sie brauchen, um ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Nabil Al-Raee hatte die Leitung des Freedom Theatre übernommen, nachdem der Gründer und Direktor Juliano Mer-Khamis im April 2011 vor seinem Theater erschossen wurde.

Unter dem Vorwand der Ermittlung in diesem Mordfall waren die Mitarbeiter des Freedom Theatre seitdem zahlreichen Festnahmen, agressiven Verhören und Überfällen des israelischen Militärs ausgesetzt .

Am 6. Juni 2012 wurde Nabil Al-Raee in den frühen Morgenstunden von israelischen Soldaten in seiner Wohnung aus dem Schlaf gerissen und an einen unbekannten Ort verschleppt.

Micaela Miranda, Al-Raees Ehefrau schildert: »Ich sah Soldaten über den Zaun springen und in den Hof laufen. Sie fragten nach meinem Mann und ich wollte wissen, warum. Die Soldaten antworteten, dass sie mir das nicht sagen würden. Dann nahmen sie Nabil, brachten ihn zu einem Jeep der Armee und fuhren davon. Wir sind sehr besorgt, weil wir nicht wissen, wohin sie ihn gebracht haben und weshalb.«

www.thefreedomtheatre.org/news.php?id=239

Reason

Wir sind äußerst schockiert vom Vorgehen des israelischen Militärs gegen diese Kultureinrichtung und sehen rechtsstaatliche Grundregels gefährdet. Wir fordern vom Auswärtigen Amt die Solidarisierung mit dem Freedom Theatre und eine klare öffentliche Stellungnahme.

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen der Petition,

    nach einem langwierigen verlogenen Prozess, dessen Chronologie auf www.thefreedomtheatre.org/news.php nachgelesen werden kann, wurde Nabil Al-Raee glücklicher Weise am 12.Juni freigelassen.

    Nachdem ich mehrere Wochen keine Reaktion vom Auswärtigen Amt auf unsere Petition bekommen habe, habe ich nochmal einen persönlichen Brief mit den Unterschriften im Anhang direkt an Markus Löning, den Beauftragten für Menschenrechtspolitik im Auswärigen Amt, geschrieben.

    Heute habe ich folgenden Antwortbrief von ihm erhalten:

    Sehr geehrter Herr Hartnagel,

    ich bedanke mich für Ihr Schreiben vom 07.Juli 2012. Sie haben sicher auch schon die erfreuliche Nachricht vernommen, dass... further

  • My name is Motaz Malhees , I'm Palestinian student in the Freedom Theater of Jenin refugee camp . I write this mail to denounce the illegal arrest of Nabil Al Raee. My theater director, and my second father.

    The Freedom Theatre was founded by Zakaria Zubeidi , Juliano Mer-kahmis, and Jonatan Stanczak, . Juliano was the one who taught me to dream, to think that a change is possible, to fight for my dignity on the stage. Juliano thought the third intifada would be a "culture intifada ".

    I always wanted to go to Haifa but I am Palestinian, is prohibited unless you have a special permit that Israel will never give me. I remember last year we were practicing the play : "Alice in Wonderland" and Juliano promised me that we would go in Haifa.... further

Die aufgestaute Aggression durch das Ohnmachtsgefühl gegenüber der allzeit präsenten israelischen Besatzungsmacht und vielleicht auch gegenüber verkrusteten patriarchalischen Strukturen der eigenen Gesellschaft braucht unbedingt ein Ventil. Die Gefahr, dass dies zu brutaler Gewaltanwendung gegen Menschen und Sachen führt, ist groß. Neben Sport sind Tanz und Theater die besten Möglichkeiten, erlittenes Leid und Unrecht positiv zu verarbeiten.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now