Region: Germany
Success
Welfare

Aufwertung für Soziale Arbeit im Sozial- und Erziehungsdienst

Petitioner not public
Petition is directed to
Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände
5.863 Supporters 5.561 in Germany
Petition has contributed to the success
  1. Launched 2015
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Wir fordern eine Berücksichtigung der Sozialen Arbeit im Rahmen der Verhandlungen zum Sozial- und Erziehungsdienst. Für die Soziale Arbeit und die weiteren verhandelten Berufsgruppen muss ein Angebot vorgelegt werden, das wirkliche Aufwertung bedeutet. Darüber hinaus muss der Master als wissenschaftlicher Abschluss Berücksichtigung im Tarifwerk finden.

www.vka.de/media/exe/143/0d69c889bec4fabd7c43f84561f33de3/150421_vka-sue-papier_anlage_1330.pdf

Reason

Hintergrund der aktuellen Verhandlungen ist, dass es mit der Einführung des SuE im Jahr 2009 nicht zu einer zufriedenstellenden Verbesserung aller Beschäftigungsverhältnisse in der Sozialen Arbeit kam.

In den Tarifverhandlungen zum Sozial-und Erziehungsdienst zur Aufwertung der Sozialen Berufe brachte auch die 5. Verhandlungsrunde kein Ergebnis. Die Verhandlungspartnerinnen auf der Arbeitgeberseite zeigen sich nicht bereit, den Forderungen nach mehr Anerkennung, finanzieller Aufwertung nachzukommen. In den „Vorschlägen“ der VKA wird die Soziale Arbeit nicht einmal erwähnt. Auch für den Bereich der Erzieherinnen wurden die geforderten Verbesserungen nicht alle berücksichtigt. „Zudem wird der Master als wissenschaftlicher Abschluss im Tarifwerk nicht berücksichtigt“, so Tobias Zinser, Koordinator des Jungen DBSH.

Wir erwarten, dass die VKA ihre unzureichenden Vorschläge zu den Forderungen der Gewerkschaften überarbeitet und darüber hinaus ihren Verhandlungspartner_innen ein Angebot vorlegt, welches die gestellten Forderungen nach mehr Wertschätzung anerkennt. Wir fordern die Berücksichtigung der Sozialen Arbeit und aller verhandelten Berufsgruppen, sowie eine Eingruppierung, welche die WERTschätzung des Sozial-und Erziehungsdienstes in unserer Gesellschaft zum Ausdruck bringt.

www.dbsh.de/gewerkschaft/rote-karte-sonderseite.html

www.dbsh.de/gewerkschaft/tarifpolitik/aktivitaeten-2015.html

Thank you for your support

News

Die Soziale Arbeit wird immer komplexer. Mit einer wissenschaftlichen Basis und einer Orientierung am Ethikkodex der Sozialen Arbeit ist der Professional immer mehr gefordert. Das Studium der Sozialen Arbeit arbeitet an wesentlichen Kenntnissen, Fertigkeiten und an einer professionellen Haltung der Studierenden. Es ist nicht nur ein bisschen "Kinderbetreuung", was ja jeder kann, es sind professionelle Kollegen, die mit der Arbeit im Klientensystem, in einer Organisation und genauso im gesellschaftlichen Kontext betraut sind. Ähnlich natürlich auf die Erzieherausbildung übertragbar.

Bayern mag keiner

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now