Region: Germany
Health

Aus Assistenzarzt wird Arzt/Ärztin

Petition is directed to
Bundesministerium für Gesundheit
464 Supporters
23% achieved 2.000 for collection target
  1. Launched July 2021
  2. Time remaining > 8 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wann wird ein Assistenzarzt denn zum Arzt?

Das wurde ich gefragt und es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Die medizinischen Laien und OttoNormal Bürger verstehen die geläufige Bezeichnung als Assistenz also nicht fertigen Arzt/Ärztin. Dies möchte ich ändern! Mit der schon lang geforderten KONSEQUENTEN Umbenennung in Arzt/Ärztin (in Weiterbildung)!

Reason

  1. Mit dem neuen Beruf des “physician assistant” wird es zunehmend schwer zu erklären was einen Arzt Assistent (so die Übersetzung) und einen Assistenzarzt unterscheidet. Im Gegenteil - sogar hört sich der Arzt Assistent wegen Vorranstellung des Begriffes Arzt „höherwertig“ an für den Laien.
  2. Ein Assistenzarzt/Ärztin ist jedoch ein vollwertiges approbiertes Mitglied der Ärzteschaft. Assistenz lässt volle Anerkennung vermissen und klingt nach Kaffee kochen, Akten holen und Haken halten. Und ja dies wird teils auch bewusst so eingesetzt als könne der „minderwertige Assi“ froh sein wenn man ihn/sie ausbilde. Diese bewusste Degradierung ist in Zeiten von Nachwuchsmangel sicherlich nicht mehr zeitgemäß.
  3. Bereits 2010 ! wurde am 113. Deutschen Ärztetag in Dresden auch beschlossen, statt Assistenzarzt/Ärztin den Begriff Arzt/Ärztin (in Weiterbildung) zu benutzen. Dies war eine Empfehlung. Jedoch wird diese nicht konsequent umgesetzt. Oft werden als Begründung hierfür die Kosten (Tür/Namensschilder Änderung), Praktikabilität und auch aktuell die Minderwertigkeit des Problems genannt.

Wer nie etwas versucht, dem erscheint alles unmöglich!

Selbstverständlich gibt es IMMER wichtigere medizinische Themen auch im Rahmen der Ausbildung zu besprechen-und doch beginnt für mich ein gemeinsames Arbeiten beim gegenseitigen Respekt füreinander. Lehrjahre sind keine Herrenjahre höre ich immer. Das ist mir bewusst. Aber auch andere Berufsgruppen sind uns mal wieder weit voraus und haben ihre Bezeichnungen geändert bsp in MedizinTechnikerin statt MTA.

Ich will einfach nur als das bezeichnet werden was ich bin - als Ärztin. Denn das bin ich!

Translate this petition now

new language version

News

Unabhängig vom Gendern, was nunmal auch bei Assistenzarzt/-ärztin möglich ist, habe ich schon oftmals mitbekommen, wie Patieten die entsprechenden Kolleg*innen nach dem Blick aufs Namensschild mit Assitenzarztbezeichnung, im Zweifel auch noch ohne Promotion, fragten: "Wann kommt denn nun der richtige Arzt?" Eine unmissverständliche Bezeichnung beugt diesen Missverständnissen vor. Das Gegenargument, dass die Bezeichnung "Assistenzarzt/-ärztin" besser zeige, dass diese Ärzte noch lernen müssen, halte ich für unsinnig, da auch der Begriff "Weiterbildung" den Sachverhalt zeigt.

Als jemand,der das alles auch durchlaufen hat: Na klar sind Sie als Assistenzarzt ein Arzt.Haben die Uni abgeschlossen und die Approbation bekommen.Bloss können Sie,grade am Anfang der Assistentenzeit,eher wenig.Sie sind im abnehmenden Masse der Überwachung und Weisung Ihrer Ausbilder unterstellt.Assistenzarzt trifft den Sachverhalt ganz gut.Der Rest wäre semantische Spielerei/Wortklauberei.Aber das ist ja heute chic und modern.Und gegendert auch noch.Toll.

Why people sign

on 27 Mar 2022

Es ist noch nicht lange her, da hieß die höchstmögliche Ausbildung im Rettungsdienst "Rettungsassistent". Danach kam der "Rettungssanitäter", und das Minimum an Ausbildung das man brauchte um im Rettungsdienst arbeiten zu dürfen hieß "Rettungshelfer".
Von wem erwartet ein Laie mehr Kompetenz? Von einem Helfer, oder von einem Assistent? Allerdings: ein Patient sollte nicht durch irgendwelche Bezeichnungen dazu verleitet werden, von einem medizinisch ausgebildetem Menschen den Kopf weg zu drehen, weil er denkt "der hat keine Ahnung". Man sollte sich darauf verlassen dass sie alle wissen, was sie können und was nicht, und deshalb auch genau so handeln.

on 29 Nov 2021

Bin selbst Ärztin in Weiterbildung und wurde oft nachts um 3 in der ZNA gefragt, wann denn mal ein richtiger Arzt käme...

on 25 Nov 2021

Ich möchte dazu beitragen, dass junge Männer und Frauen im Arztberuf ernster genommen werden.

on 27 Oct 2021

Es ist wichtig weil der Begriff Ärztin/ Arzt in Weiterbildung harmonisiert die menschlischen- kollegialen Beziehung.
Der/ die Arzt/in in Weiterbilderbildung ist mehr fokussiert und inspiriert um Vertrauen und Motivation fürs proffesionellen Wachsen zu bauen, so auch der / die Weiterbilder-in geht bewusst für mehr Verantwortung, bzg. Planung der Weiterbildung.
Sehr wichtig auch, es wäre ein weniger Mittel für Manipulation der nazistischen Umgebung da eine Ernidrigung Gefühl von Anfang besteht. Beidseitig muss klar sein das proffesionelle Ziel und Verantwortung aber harmonisch mit inneren Wert.

on 18 Oct 2021

Ich bin selber Assistenzärztin und somit davon betroffen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/aus-assistenzarzt-wird-arzt-aerztin/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now