Region: Munich
Education

Ausbau der Gymnasialplätze in München Feldmoching-Hasenbergl, Bezirk 24

Petition is directed to
Oberbürgermeister, Stadtrat München
1,013 supporters

The petition is denied.

1,013 supporters

The petition is denied.

  1. Launched July 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Ausbau der Gymnasialplätze in München Feldmoching-Hasenbergl, Bezirk 24
Auszug aus unserem offenen Brief (vollständiger Brief unter Website http://www.ausbaugym24.de/)
--
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Reiter,
 
die Stadt München zählt mit ihren Kita- und Schulbauprojekten zu den erfolgreichsten Großstädten Deutschlands; der politische Wille und die agile Arbeitsweise der Stadt tragen dazu erheblich bei.
In der Hoffnung, dass Sie in diesem Zusammenhang uns Eltern Ihre Aufmerksamkeit schenken, möchten wir Ihnen unsere Sorgen zur gymnasialen Versorgung im Bezirk 24 schildern.
Stellen Sie sich ein Kind vor, das noch keine 10 Jahre alt ist: Es hat mit sehr guten Noten eine Grundschule im Bezirk 24 der Stadt München durchlaufen und erhält eine uneingeschränkte Empfehlung für das Gymnasium - eigentlich ein Grund zur Freude, sowohl für das Kind als auch seine Eltern.
Und jetzt stellen Sie sich bitte vor, dass ein Kind im Bezirk 24 wohnt und aufgrund der Distanz (!) von über 2 Kilometern zu den nächstgelegenen Gymnasien München Nord und Feldmoching keinen Platz bekommt. Dieses Beispiel ist leider weder fiktiv noch ein Einzelfall. Die gymnasiale Versorgung im Münchner Norden war, ist und wird auch in naher Zukunft unzureichend sein, wenn nichts unternommen wird; dabei geht es nicht um mittel- bis langfristige Planungen, sondern um die unmittelbar bevorstehende Zukunft.
Dem Kind aus dem soeben skizzierten Beispiel wurden Schulplätze in Pullach oder Grafing vorgeschlagen, da es dort noch freie Plätze gab; denn selbst die anderen Gymnasien im Münchner Norden, z.B. das Lion-Feuchtwanger-, das Willi-Graf- und auch das Moosacher Gymnasium konnten auf Grund der vielen Anmeldungen nicht alle Kinder aufnehmen und mussten abweisen.
Zwar bemühen sich sowohl die Schulleitungen als auch der Ministerialbeauftragte, für alle Kinder einen Platz an einem Gymnasium zu finden, dennoch haben einige Eltern auch Bedenken, ihren Kindern einen Schulweg anzutun, der sie unter Umständen einmal quer durch die Landeshauptstadt schickt (und wieder zurück). In der Konsequenz entscheiden sich Eltern und Schüler*innen lieber für eine andere Schulart, die eine wohnortnahe Schulbildung ermöglicht.
Während sich Eltern oft um eine Arbeitsstelle in Wohnortnähe bemühen, um mehr Lebensqualität und vor allem Familienzeit zu haben, sollen unsere Kinder zu Bildungspendler*innen werden, die einen Großteil ihrer kostbaren Freizeit dem Schulweg opfern. Während sich im Süden Münchens und in der Stadtmitte mehrere Gymnasien befinden, hat der Bezirk 24 erst seit drei Jahren überhaupt ein Gymnasium, das dreizügig in einem Interimsbau geplant wurde. Es stößt jedoch jetzt schon bald an seine Kapazitätsgrenzen, da es seit mehreren Jahren auf Grund der hohen Anmeldungen fünfzügig belegt wird, um möglichst vielen Kindern einen übermäßig langen Schulweg zu ersparen.
Genau hier liegen in erster Linie unsere großen Sorgen. Das Gymnasium München Feldmoching ist eine Schule, die sich eigentlich noch im Aufbau befindet; doch bereits übernächstes Jahr werden nur noch sehr wenige Kinder aufgenommen werden können - der einfache wie erschreckende Grund: Es sind schlicht und ergreifend keine Klassenzimmer mehr da. Dieser Raummangel errechnet sich wie folgt:
-         Die Schulleitung berichtet, dass insgesamt 27 Unterrichtsräume vorhanden sind.
-         Im Schuljahr 2022/23 werden 20 Unterrichtsräume belegt sein; zu diesem Zeitpunkt gibt es die Jahrgangsstufen 5 bis 9.
-         Im Schuljahr 2023/24 wird die Schule voraussichtlich wieder nicht nur dreizügig starten, damit nicht zu vielen Kindern entfernte Gymnasialplätze angeboten werden müssen.
-         Dadurch ergibt sich die Problematik, dass nach den kommenden zwei Jahren keine Unterrichtsräume mehr zur Verfügung stehen, weil bis dahin noch keine Abiturient*innen ausgeschieden sein werden.
Basierend auf den Berechnungen der Stadt München, wie viele Gymnasialplätze im Bezirk 24 kurz- und langfristig benötigt werden, wurde das Interimsgebäude dreizügig und das eigentliche Schulgebäude auf dem Lerchenauer Feld sechszügig geplant**. Die aktuellen Anmeldezahlen zeigen jedoch, dass bereits jetzt durch Neubauten und Nachverdichtungsprojekte nicht genügend Plätze vorhanden sind (aktuell nimmt das Gymnasium Feldmoching keine Kinder auf, die mehr als 1,8 km entfernt wohnen; der Stadtbezirk 24 ist jedoch damit keinesfalls abgedeckt). Daher sehen wir hier dringenden Handlungsbedarf!
In einer Elterninitiative bestehend aus mehreren Eltern aller Grundschulen im Bezirk 24 haben wir viele Gespräche mit Elternbeiräten und Rektor*innen/Schulleitungen des Bezirks sowie mit Mitgliedern des Bezirksausschusses 24 geführt. Wir haben recherchiert und betroffenen Familien zugehört.
Unsere konstruktiven Vorschläge finden Sie auf unserer Website www.ausbaugym24.de
Über einen Dialog mit der Stadt freuen wir uns sehr und danken für Ihr offenes Ohr.

Reason

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende der Petition AusbauGym24,

    die meisten haben über den Stadtratsbeschluss erfahren. Hier möchten wir nur nochmal auf den Link verweisen und die Petition abschließen. Der Stadtrat hat zwar den Bedarf erkannt,
    Zitat: "Dem Begehren der Petent*innen wird insoweit entsprochen, als die Gymnasialversorgung für den Münchner Norden in den nächsten Jahren deutlich ausgebaut wird" aber hält einen kurzfristigen Ausbau für nicht möglich"
    Da sich unsere Petition auf die kurzfristige Erweiterung gerichtet hat, ist diese Petition beendet, ihr wurde "Nicht entsprochen".

    Vielen herzlichen Dank an alle die unterschrieben haben. Dieses Ergebnis ist zwar enttäuschend, aber Elternstimmen bleiben weiterhin wichtig. Daher, jede/r der/die... further

  • Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    die Petition wurde dem Stadtrat München übermittelt. Vielen Dank für die Unterstützung. Wir haben in kurzer Zeit über 1000 Unterschriften gesammelt. Auch die Kommentare machen deutlich, wie besorgt viele Eltern sind und wie dringlich die Lage ist.

    Sobald es eine Entscheidung gibt, erfolgt hier das Ergebnis.

    Für die Elterninitiative AusbauGym24
    Dr. Duygu Brandstetter

Ab der 5. Klasse spielt die Nähe zum Wohnort offensichtlich keine Rolle mehr. Kann man 11jährige wirklich mit dem MVG von Feldmoching nach Solln schicken? Beim Neubau von Quartieren werden hauptsächlich Kindergärten und Grundschulen erweitert. Das ist gut und wichtig. Trotzdem muss es in einer Millionenstadt möglich sein, auch für weiterführende Schulen wohnortnah einen Schulplatz anzubieten.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now