Region: Hamburg
Success
Environment

BAUMRETTUNG Altona Nord! JETZT! Im AlsenPark

Petition is directed to
Geschäftsstelle des Eingabenausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft
173 Supporters 111 in Hamburg
The petition is accepted.
  1. Launched February 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 01 Jul 2020
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Read News

Liebe wache Mitmenschen & Petitionsunterzeichner!

Im AlsenPark sollen zwei kerngesunde (wortwörtlich) Riesenpappeln gefällt werden, die keinerlei Gefahr darstellen! Unter den Bäumen sind nur kleine Parkwege ...

Die Bäume sind vor 1 Jahr ausgeholzt worden ...

Ich geh morgen zum Grünen Ausschuss in Technische Rathaus Altona, eine große wichtige Sitzung, ich hab dem Ausschuss heute schon mal per Mail meine Bürgerfrage stellen müssen, ich kopier die Euch hier rein ...

Meine Frage für morgen:

Warum werden in Hamburg so viele alte, große Bäume getötet, wenn alle von ökologischer Verbesserung reden? Ein neuer Baum braucht mehrere Jahrzehnte, bis er so groß & wirksam ist für Luft & unsere Erholung, ein neu gepflanzter Baum ist kein Ersatz für unsere Generationen ... Wenn er überhaupt anwächst und mehr als 10 Jahre alt wird, die neuen Bäume sind oft Retortenzucht-Bäume, die umgepflanzt werden und die auf wenig Erde gepflanzt nach wenigen Jahren sterben ...

Wir wissen alle, dass Pappeln Leichtholz sind & leichter brechen. Viele viele befragte Menschen aus Altona Nord haben in vielen vielen Jahren keinen gefährlichen Ast von besagten Bäumen fallen sehen.

Wir denken natürlich auch im Sinne der Sicherheit & Verantwortung! Und wir haben auch Verständnis, weil wir wissen, dass das Grünflächenamt auch mit gekürzten Geldern arbeiten muss ... das tut uns für sie auch leid. Und daran wollen wir für Sie uns auch solidarisieren!

Wie Herr Schiffer, bei einem sehr ausführlichen und freundlichen Telefonat, (danke dafür) sagte, muss er die Bäume seit einem neuen Gesetz persönlich verantworten ... und es wär eine Kostenfrage, immer nur kürzen ist auf Dauer teurer ...

Wir bitten Altona, diese Versammlung und alle Anwesenden und Verantwortlichen hier, uns vielen vielen Menschen, die zwei großen 80-jährigen wertvollen Pappeln im AlsenPark, die jetzt dieser Tage fallen sollen, dringend zu erhalten.

Wir vielen vielen Menschen brauchen die Bäume zum Leben! Zum Atmen! Seit Jahrmillionen braucht der Mensch Bäume zum Austausch und zum Leben ... In Altona-Nord gibt es kaum noch große Bäume. Zu viel große Straßen & Beton. Die Luft wird immer schlechter ... Es wird immer mehr gebaut. Herr Schiffer vom Grünflächenamt meinte am Telefon auch, die Bäume sind gesund, große Bäume sind aber potenzielle Gefahr, das wär ihm zu heikel, er müsste sich schon um so viele Bäume kümmern, aber er wohnt ja auch nicht in Altona Nord, sondern außerhalb.

Unter den Bäumen sind nur winzige Parkwege , die im Sturm keiner nutzt ... Die Bäume wurden vor einem Jahr ausgiebig gestutzt. In einer Woche viel Sturm, letzte Woche vom 27.1.-2.2.2020 kam kein Ast runter! 2 befreundete Baum-Fachmenschen haben die Bäume extra für uns hier angeguckt, wir baten als Alternative, die Bäume aus Privatgeldern zum Erhalt nochmal stutzen zu lassen, die Baum-Fachmenschen meinten am Donnerstag & Freitag, die Bäume sind so gesund & gepflegt, die brauchen jahrelang keine Pflege!

Wir haben in zwei Tagen, selbst gesundheitlich angeschlagen, 200 Unterschriften gesammelt & würden in kurzer Zeit noch viel viel mehr bekommen. Alle lieben hier die großen Bäume und wir brauchen sie in Altona Nord vor allem zum Atmen & leben!

Im WohersPark um die Ecke hat man zur Parksanierung ja auch die 20 größten Bäume, Eichen, Buchen & feste Hölzer getötet...! Es wurde in allen Stellungnahmen ja leider nur von den Leichthölzern wie Birken gesprochen, es gab leider keine Gutachten-Einsicht ... Und nie wurde gesagt, warum die großen Eichen & Buchen sterben mussten, mitten in der Diesel-Umweltzone für bessere Luft! Ein Baum ist der beste CO2-Fresser überhaupt! Für Erhalt unseres Klimas!

Daher bitten wir Sie aus tiefem Herzen umso dringender, wir brauchen diese Bäume hier in Altona Nord! Bitte lassen Sie die 2 Riesenpappeln weiterleben! Bitte prüfen Sie, ob der Fällauftrag zurückgeholt werden kann, das erspart doch Altona auch Kosten!

Danke von Herzen ♥️

Reason

Und wer noch Nerven zum Weiterlesen hat, ein weiterer Text:

Baumrettung! Ich sammel fleißig Unterschriften & ich rede seit 1 Woche mit allen Instanzen ..., Nachbarn, Fachleuten, wachen Mitmenschen, treffe zufällig genau da befreundete Architekten & fachkompetente Menschen ... In Altona Nord im Alsenpark sollen zwei 80-jährige kerngesunde Riesenbäume, kerngesunde, frisch gekürzte & gepflegte Riesenpappeln weg. Die größten zwei Bäume in Altona Nord ... einige kleinere auch. Und an der Harkort Straße sollen die Linden weg, weil die Häuser zu nah an Straße gebaut & die dicken Autos nicht mehr durchkommen. Obwohl hinter den Häusern weitläufig Platz ist ... Im WohlersPark wurden zur Parksanierung die größten 20 Bäume gefällt ... aber zur CO2-Minderung eine Umweltzone kostenaufwendig errichtet, die Dieselautos fahren nun Umwege & machen viel mehr Dreck ...

Zu meinen zwei Lieblingsbäumen, die dem ganzen Stadtteil Ruhe & Frieden spenden, meint die Stadt, Grünflächenamt Altona, Hr. Schiffer: die sind gesund, sind aber grundsätzlich Gefahr, obwohl grad gekürzt wurden vor einem Jahr ... immer kürzen ist auf Dauer teurer. Da sind nur Mini Parkwege darunter. Keine Straße, kein Fußweg. Und in dieser einen Woche Sturm kam nix runter. Ein befreundeter Baumfachmann meint auch: keine Gefahr, die sind kerngesund & müssen nicht mal gepflegt werden ...

Ich war schon bei den Grünen, hab Nabu, Bund und alle angerufen, sammel jetzt fleißig Unterschriften & geh Dienstag zu Vollversammlung im Grünen Rathaus Altona & stell Bürgerfragen. Was ich bei der Recherche um das ganze Thema in der letzten Woche rausbekommen habe, ist so erschütternd. Und für den neuen Speed-Radweg stadtauswärts, der nur mangelhaft angenommen wird, für ökologischeren Verkehr mit weniger CO2, wurden an die 100 große Bäume in Eimsbüttel, Lokstedt, Jenfeld, usw. gefällt, das wär ja dann was anderes sagen Grüne & Bund. Aber dass wir wertvolle große Bäume zum Leben brauchen & Bäume die besten CO2-Fresser sind, vergessen die alle ... !

Und die Stadt sagt, sie pflanzt neue Bäume. Das sind vorgezüchtete Retortenbäume, die auf neuem Baugrund an Straßen kaum Erde hingekippt bekommen zum Leben... Und bald sterben. Dann pflanzt die Stadt an selber Stelle nach kurzer Zeit einen zweiten Baum & hat ihr Versprechen, für jeden gefällten Baum ein neuen, erfüllt. Der Baumpfleger, von der größten Baumfirma in HH gestern meinte auch, Baumschulen kommen nicht hinterher, alles kostet Geld, Baumbilanz geht krass zurück in HH ... Die Luft wird immer schlechter ... Und wenn ein neuer Baum überhaupt überlebt, denen geht es in neuen Baugegegenden ohne Erdboden total schlecht, den vorgezüchteten Krüppelbäumen, wenn so ein Baum überhaupt überlebt, ist er erst in 30-40 und mehr Jahren so groß wie all die vielen, vielen Bäume, die jetzt, in diesen Jahren, getötet werden ... ?

Thank you for your support, Christiane Dorothea Flach from Hamburg
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    der Forderung der Petition wurde entsprochen! Sie finden das Schreiben der Bürgerschaft Hamburg im Anhang.

    Freundliche Grüße
    das openPetition Team


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Hamburg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international