• Von: Esther Hutter mehr
  • An: Gemeinderat
  • Region: Breisach am Rhein mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 258 Unterstützer
    219 in Breisach am Rhein
    Sammlung abgeschlossen

Bauvorhaben Saarlandstraße stoppen

-

Seit Jahren verschwinden in Breisach Grünflächen und Brachland in dramatischem Umfang. Ein neues Baugebiet nach dem anderen wird erschlossen und bebaut – Ida-Frank-Straße, Vogesenstraße, Alter Winzerkeller, Untere Gärten, Colmarer Straße. Allen gemeinsam ist die extrem hohe Bebauungsdichte und der völlige Verzicht auf öffentliche Grünflächen und Bäume. Aufenthalts- und Spielflächen für Kinder und Jugendliche sind Mangelware.

Nun soll mit dem ehemaligen Gelände der französischen Armee in der Saarlandstraße ein weiteres Gebiet „verdichtet“ werden. Mitten in einem Viertel aus 2-geschossigen Einfamilienhäusern sollen ein 11,60 m hohes vierstöckiges Wohnhaus und eine Tiefgarage entstehen. Die Pläne sehen außerdem vor, die Grünflächen gegenüber des Spielplatzes mit einem Doppelhaus, Carports und Zufahrtstraßen zu versiegeln. Dafür muss das Gelände aufgeschüttet werden – wodurch entlang der Grenzen zu den Anwohnern und dem Fahrradweg Stützmauern von bis zu 2 m Höhe entstehen werden. Ein Rückschnitt oder gar eine Entfernung der Bäume entlang des Fahrradwegs (am Spielplatz) im Zuge der Baumaßnahmen steht zu befürchten.

Wir fordern den Gemeinderat der Stadt Breisach auf, die Baupläne in vorliegender Form in der Sitzung am 21.10.14 abzulehnen. Danach sollten gemeinsam mit dem privaten Investor und den betroffenen Bürgern eine für alle akzeptable Lösung gesucht werden - sprich, eine Bebauungsform, die sich in die Umgebung einfügt und ein Mindestmaß an Grünflächen erhält.

Begründung:

Mit dem Bauvorhaben wird das letzte innerstädtische Parkgelände in Mitleidenschaft gezogen und werden den Kindern weitere Spielflächen entzogen.
Das Wohnviertel wird durch die Neubauten in seinem Charakter völlig verändert und unter dem steigenden Verkehrsaufkommen (u.a. entlang des Spielplatzes und des Kindergartens) werden nicht nur die direkten Anwohner leiden.
Zudem wird durch die Aufschüttung des Geländes und die Versiegelung der Flächen die bereits vorhandene Hochwasser-Problematik für die Angrenzer verschärft.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Breisach, 21.09.2014 (aktiv bis 21.10.2014)


Neuigkeiten

Liebe Unterzeichner, zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Wir haben dem Bürgermeister Oliver rein heute Abend 221 Breisacher Unterschriften übergeben. Doch leider hatten wir auf der ersten Etappe keinen Erfolg: der Gemeinderat hat ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Anstelle einer Petition gegen eine für Breisach sehr wohl vorteilhafte Nachverdichtung bestehender zentraler Flächen empfehle ich Stadträte, Verwaltung und insbesondere Bauwillige zu unterstützen. Gerade in unserer Region haben wir ob wir wollen oder ...

CONTRA: Ich bin gegen weitere Verdichtung mit den Konsequenzen für Strassenverkehr und Wohnqualität. Die Petition hatte ich leider zuerst unterschrieben - und mich erst danach mit der genauen Planung befasst. Dabei mußte ich feststellen, dass die Begründung auf ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink