openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Claudia Mitschke mehr
  • An: Ministerium für Unterricht und Kultus, München
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 15 Tage verbleibend
  • 9.222 Unterstützende
    8.793 in Bayern
    27% erreicht von
    32.000  für Quorum  (?)

Bekanntgabe der Abiturergebnisse am 19. Juni 2017

-

Dass der Termin für die Bekanntgabe der Abiturergebnisse im Sinne der Schüler auf den 2. Juni 2017 vorgezogen wird, darf mit Rücksicht auf die Lehrkräfte, die die Arbeiten der Schüler und Schülerinnen korrigieren und nachkorrigieren müssen, sowie gleichzeitig Vollzeit unterrichten und Kolloquiumsprüfungen abnehmen, nicht sein!

Wir fordern als Termin für die Bekanntgabe der Abiturprüfungsergbnisse den 19. Juni 2017.

Begründung:

Abiturprüfungen in weniger als drei Wochen korrigieren und nachkorrigieren und nebenbei noch Vollzeit unterrichten (und damit meine ich 100% der regulären Stundenleistung erbringen, was natürlich auch für Teilzeitkräfte gilt) und Kolloquiumsprüfungen abnehmen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Bei allem Verständnis für die Schülerinnen und Schüler - aber wer objektive und faire Noten möchte, muss den Lehrkräften Zeit zur Korrektur geben.

Liebe Damen und Herren im Kultusministerium, bitte denken Sie bei Ihrer Entscheidung zum Termin der Bekanntgabe der Abiturprüfungsergebnisse auch an Ihre Angestellten!!! Vielen Dank.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Landshut, 09.02.2017 (aktiv bis 08.04.2017)


Neuigkeiten

Genauere Definition des Begriffs "Vollzeit" - denn die Petition ist auch im Namen aller Teilzeitlehrkräfte erstellt, die ja nicht ohne Grund Teilzeit arbeiten, z.B. weil sie Eltern sind und sich um ihre Kinder kümmern. Sie müssen genauso wie Vollzeitkräfte ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: https://www.merkur.de/bayern/gastbeitrag-sti722504/vier-lehrer-an-spaenle-wir-sind-nicht-ihre-hirnlosen-leibeigenen-7407572.html Dieser Artikel ist überfällig und sagt alles wesentliche aus!

PRO: Da ich zwei Abiturkurse leite, habe ich innerhalb von 2,5 Wochen (Fremdsprachen, 3. Abiturfach!) insgesamt 25 schriftliche Abiturprüfungen zu korrigieren sowie 7 Kolloquiumsprüfungen vorzubereiten, durchzuführen und zu bewerten. Da fragt man sich schon, ...

CONTRA: Ja ,2011 klappte das mit einer bayernweiten Schnellkorrektur – und obgleich einzelne Lehrer damals sogar plötzlich erkrankten, hatten auch sie die Korrekturberge nach überraschend kurzer Frist komplett abgebaut und die Korrektur in Top-Qualität erledigt. ...

CONTRA: Der Termin wurde nicht grundlos vorverlegt. Die Argumentationslinie lässt sich unter https://www.openpetition.de/petition/online/abi-nomtenbekanntgabe-am-2-juni verfolgen.

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Bei der Durchführung der Staatsexamina ist eine ähnliche Praxisferne des Kultusministeriums zu beklagen. Die MInisteriumsbeamten sollten vor derart gravierenden Entscheidungen alle Betroffenen anhören, die Interessen sämtlicher Beteiligten berücksich ...

Solidarität mit G-Kolleginnen

Weil mich seit längerem die Schnellschüsse des Ministeriums ärgern.

Korrigieren braucht Zeit

Mitbestimmungsrecht der Lehrer

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Ulrike Gollub Augsburg vor 13 Std.
  • Graf Franz Mallersdorf-Pfaffenberg vor 15 Std.
  • Graf Jutta Mallersdorf-Pfaffenberg vor 15 Std.
  • Barbara Bachmayr Erlangen vor 17 Std.
  • Nicht öffentlich Mutterstadt vor 1 Tag
  • Wittmann Klaus Ingolstadt vor 2 Tagen
  • Reinbold Christine Ingolstadt vor 2 Tagen
  • Dr. Anette Syndikus München vor 2 Tagen
  • Petra Schmid Lindau vor 2 Tagen
  • Thomas Greve Ansbach vor 3 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit