Region: Germany

Besitzsteuern - Reform der Lohn- und Einkommenssteuer in Verbindung mit den Sozialabgaben

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
40 Supporters 40 in Germany
The petition is denied.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge eine Lohnsteuer- und Sozialreform im Verbund beschließen.Die OSZE kritisierte das Steuersystem in Deutschland zu Recht. Im vergangenen Jahr hatte ich dies ebenfalls getan und Lösungsansätze dem Petitionsausschuss des Bundestages vorgelegt. Dieser Vorschlag wurden scheinheilig abgelehnt. Gerade diese Missstände kritisiert die OSZE und bestätigt meine Petition.

Reason

Reform der Lohn- und Einkommenssteuer in Verbindung mit den Sozialabgaben1)Einkommenssteuer wird auf alle Arten von Einkommen gezahlt. Darunter fallen:Einkommen aus nicht- und selbständiger Tätigkeit, Beamtenbesoldung, Renten und Personen, Einkommen aus Vermietungen – Gewinnen - Spekulationen – Aktien usw. 2)(Dieser Passus wurde von der Moderation herausgenommen, da dazu bereits ein Beschluss gefasst wurde).3)Kinder erhalten ebenfalls den Grundfreibetrag von 15.000,00 € und teilen diese zu 50 % auf ihre Eltern (egal ob Verheirate oder Lebensgemeinschaft) auf. Einem Lebenspartner steht nur 50 % des Grundfreibetrag Kind zu. Kinder aus der Grundsicherung erhalten zusätzlich 150,00 € zum Unterhaltsregelsatz. Alleinerziehende erhalten 100 % Grundfreibetrag Kind - wenn kein Unterhalt gezahlt wird oder zusätzlich 150,00 € Kindergeld bis zum vollendeten 21. Lebensjahr, wenn das zusammengelegte Einkommen (Alleinerzieher/Kind) unter 30.000,00 € liegt.4)es entfallen: steuerfreie Vergütungen, Kindergeld, Kilometerpauschale, sowie alle weiteren Steuerabschreibungen, Werbekosten, Aufwendungen, Kosten, Spenden, Mitgliedsbeiträge, Eigenheimzuschläge …. usw. 5)alle Bürger zahlen in die gesetzliche Krankenkasse und in das Rentensystem ein. 6)Steuererklärungen werden nur noch durch die eingereicht, welche mehrere Einkommen haben. Freiwerdende Sachbearbeiter werden zur Kontrolle der Unternehmen und zum reduzieren Personalkosten der Verwaltungen genutzt7)Die Sozialabgaben werden neu geregelt, in der alle Bürger einzahlen:+ Krankenversicherung – total 14,0 % davon Arbeitnehmer 7,00 % und Arbeitgeber 7,00 %+ Rentenversicherung – total 15,00 % davon 7,5 % Arbeitnehmer und 7,5 % Arbeitgeber soweit staatliche Zuschüsse (es zahlen alle ein und die ausgezahlte Rente wird bei 2500,00 € gedeckelt) + Arbeitslosenversicherung – total 2,00 % davon 1,00 % Arbeitnehmeranteil 1,00 % Arbeitgeberanteil. Der Staat übernimmt die Personal- und Unterhaltungskosten der Arbeits-Agenturen+ Pflegeversicherung - total 1,50 % davon 50 % zu 50 % Anteile+ bei Minijobbern zahlt nur der Arbeitgeber seinen Anteil8)Lohnsteuer: es entfallen alle LohnsteuerklassenVom Lohnsteueraufkommen stehen 39,0 % dem Bund, 38,00 % den Ländern und 23 % den Gemeinden zu.Einkommenssteuer beginnt bei 9 % und steigert sich in Schritten. Es zahlen alle Bürger Deutschlands, auch wenn sich diese im Ausland aufhalten verbracht/gelagert und nicht dem Finanzamt gemeldet und versteuert fallen diese beim Aufdecken ersatzlos dem deutschen Staat zu.

Thank you for your support

News

  • Pet 2-18-08-611-041853 Besitzsteuern

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 14.11.2019 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Der Petent fordert eine Reform der Regelungen zur Lohn- und Einkommensteuer.

    Zur Begründung seiner Eingabe führt der Petent im Wesentlichen an, das derzeitige
    Steuersystem müsse vereinfacht und übersichtlicher gestaltet werden. Auch die
    OSZE kritisierte bereits das Steuersystem in der Bundesrepublik Deutschland,
    wodurch eine Neugestaltung notwendig sei.

    Hinsichtlich der weiteren Einzelheiten zu dem Vorbringen des Petenten wird auf die
    Unterlagen verwiesen.

    Die Petition wurde auf der Internetseite des Petitionsausschusses... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now