openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Betreuungsgeld und Erziehungsfreiheit erhalten! Betreuungsgeld und Erziehungsfreiheit erhalten!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Landtag
  • Region: Baden-Württemberg mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 604 Unterstützende
    251 in Baden-Württemberg
    Sammlung abgeschlossen

Betreuungsgeld und Erziehungsfreiheit erhalten!

-

Das Betreuungsgeld soll erhalten bleiben. Es muss, wenn notwendig auf Länderebene eingeführt werden.

Begründung:

Das Betreuungsgeld hat vor dem Bundesverfassungsgericht wohl keine Chance. Ob der Bund oder die Länder zuständig sind, ist für die SACHE ansich jedoch irrelevant. Es ist ein rein politisch motivierter "Kampf". Es geht nicht um die Sache!

Fakt ist jedoch, dass es jeden Eltern freigestellt werden sollte, ob Sie ihr Kind selber erziehen möchten oder ob sie es in die Kita geben möchten. Ob Mann oder Frau, beide können auch mit Betreuungsgeld in Teilzeit arbeiten. Schwarz-Weiß-Denken ist hier nicht angebracht.

WIR MÖCHTEN NICHT MIT EINEM KITAPLATZ "ZWANGSBEGLÜCKT" WERDEN!!!

WIR MÖCHTEN DIE (FINANZIELLE) FREIHEIT HABEN; SELBER ENTSCHEIDEN ZU KÖNNEN; WIE WIR UNSERE KINDER ERZIEHEN!!!

In einem Land wie Deutschland sollte das möglich sein!

Das Betreuungsgeld unterstützt diese Freiheit!!!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Stuttgart, 01.05.2015 (aktiv bis 31.10.2015)


Neuigkeiten

Hallo, da ich nicht davon ausgehe das Ziel zu erreichen, möchte ich die Petition nicht weiter verfolgen. Danke für Ihre Unterstützung.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Nach dem Kinderbetreuungsurteil von 1998 hat der Staat die Pflicht, die Kinderbetreuung in der jeweils von den Eltern gewählten Form nachteilslos zu ermöglichen und zu fördern ( BVerfG 99,216-2 BvR 1057 /91 u.a. )

PRO: In den Mainstream-Medien wird die Krippe verherrlicht, trotzdem sieht man auf den Fotos unter 3 Jahren kaum lachende, sondern immer angestrengte oder ernste Kindergesichter . Eine bedürfnisorientierte Erziehung in Liebe und Sicherheit bei der Hauptbezugsperson ...

CONTRA: Ein Schlag in das Gesicht jeder berufstätigen Mutter!! Wer sein Kind daheim behalten will, bitte schön, aber dass wir Berufstätige dafür bezahlen sollen, geht ja gar nicht. Wer bekommt das Geld? Sozialempfänger bekommen sowieso schon Geld (Kindergeld ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen