• Von: Norbert Braumann mehr
  • An: Nürnberger Stadtrat und Oberbürgermeister ...
  • Region: Nürnberg mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 941 Unterstützer
    466 in Nürnberg
    Sammlung abgeschlossen

Bürgerantrag gegen Gebührenerhöhungen bei den städtischen Krippen, Kindergärten und Horten

-

Hiermit fordern wir als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nürnberg den Stadtrat und den Oberbürgermeister auf:

Der Nürnberger Stadtrat möge beschließen:
Die vom Sozialreferat geplanten massiven Gebührenerhöhungen für Krippen, Kindergärten und Horte werden abgelehnt. Der Nürnberger Stadtrat erkennt die wichtige soziale und bildungspolitische Aufgabe von bezahlbaren kommunalen Kitas an.

Begründung:

Die massive Gebührenerhöhung bei den Kitas ist unsozial! Der Bildungsbericht der Stadt belegt, wie sehr Bildungschancen vom Geldbeutel der Eltern abhängig sind. Die Gebührenerhöhungen widersprechen dem Ziel der Bildungsgerechtigkeit.

Häufige Fragen zur Gebührenerhöhung bei den Kitas – unsere Antworten:

- Warum plant das Nürnberger Sozialreferat die Gebühren für die Kitas massiv zu erhöhen?
Vizekanzler Sigmar Gabriel fordert: "Die Kita-Gebühren sollten in ganz Deutschland abgeschafft werden". Doch in Nürnberg wird genau das Gegenteil gemacht. Hier sollen die Gebühren massiv angehoben werden, um jährlich 4,8 Millionen Euro kommunale Zuschüsse einzusparen! Wir sagen Nein zu Einsparungen auf Kosten der Kinder und Familien!

- Wie sollen die Gebühren bei den Krippen steigen? Hier zwei Beispiele:
-> 2-3 Stunden: aktuell 90,00 €, ab 01.09.2015 100,00 €, ab 01.09.17 150,00 €, ab 01.09.19 200,00 €, Steigerung: plus 122 Prozent
-> 5-6 Stunden: aktuell 140,00 €, ab 01.09.2015 190,00 €, ab 01.09.17 240,00 €, ab 01.09.19 90,00 €, Steigerung: plus 107 Prozent

- Wie steigen die Gebühren bei Kindergärten? Hier zwei Beispiele:
-> Bis 4 Stunden: aktuell 80,00 €, 01.09.15 100,00 €, 01.09.18 120,00 €, Steigerung: plus 50 Prozent
-> 7-8 Stunden: aktuell 100,00 €, 01.09.15 120,00 €, 01.09.18 140,00 €, Steigerung: plus 40 Prozent

- Wie steigen die Gebühren bei den Horten? Hier zwei Beispiele:
-> Bis 4 Stunden: aktuell 70,00 €, 01.09.15 95,00 €, 01.09.17 125,00 €, Steigerung: plus 79 Prozent
-> 7-8 Stunden: aktuell 90,00 €, 01.09.15 115,00 €, 01.09.17 145,00 €, Steigerung: plus 61 Prozent

- Was kann ich tun?
Sammeln auch Sie bei ihren Freunden, Nachbarn und Kollegen Unterschriften. Vielen herzlichen Dank!

- Wo gibt es weitere Informationen?
Besuchen Sie unsere facebook-Seite: www.facebook.com/Initiative.gegen.Gebuehrenerhoehungen.bei.Kitas
Schauen Sie auf unsere Homepage unter: www.kitafueralle.wordpress.com
Bei Fragen können Sie uns auch gerne eine Email schreiben: kitafueralle@gmx.de

Dieser Bürgerantrag wird vertreten von folgenden NürnbergerInnen:
- Norbert Braumann, Lehrer, 1 Kind / Stellvertreterin: Debora Pihan, Gesundheits- und Krankenpflegerin, 1 Kind
- Fadime Ergen, Apothekenhelferin, 1 Kinder / Stellvertreter: Florian Goe, Erzieherpraktikant
- André Engelhardt, Veranstaltungstechniker , 3 Kinder / Stellvertreterin: Birgit Oppel, Kinderkrankenschwester, 3 Kinder

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

90429, 22.06.2015 (aktiv bis 31.07.2015)


Neuigkeiten

Neuer Petitionstext: Hiermit fordern wir als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nürnberg den Stadtrat und den Oberbürgermeister auf: auf:

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Ich lese da: 7-8 Stunden Kinderbetreuung im Kindergarten mit aktueller Kostenbeteiligung von 100 Euro im Monat. Sind Sie nicht auch der Meniung dass damit nur ein Bruchteil der Kosten der Betreuung und Verpflegung IHRES Kindes rein kommt. Und Sie protestieren ...

CONTRA: Jaja und jede Krippenkraft in Teilzeit soll 1500 - 2200Euro verdienen und jede Vollzeitkraft 3000 bis 4500... Was glaubt ihr wohin das Geld geht???



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink