• Von: Dieter Lang
  • An: Petitionsausschuss des Thüringer Landtages
  • Region: Thüringen mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 17 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Bundesverkehrswegeplan 2030

-

Welches Ziel hat die Petition?

Es geht um eine zukünftige Eisenbahnverkehrsmagistrale Erfurt - Weimar - Jena - Gera - Zwickau - Chemnitz





Wie wird die Petition begründet?

Eisenbahnverkehr teils eingleisig und Lücke vorhanden.

Es ist eine Schande und ein Skandal.

Richtet sich die Petition auf die Änderung eines Gesetzes? Wie und warum soll das Gesetz geändert werden?

Bundesverkehrswegeplan 2030

Schreiben an das BMVI vom 24.04.2016



Es geht um eine zukünftige Eisenbahn-Verkehrsmagistrale Erfurt - Weimar - Jena - Gera - Zwickau - Chemnitz



Leider fehlt ein Lückenschluss von 10 km zwischen Seelingstädt und Werdau, dieser Lückenschluss muss sofort im Interesse der Bevölkerung erfolgen.

Die Verkehrsmagistrale hat ein Einwohneraufkommen von über 800.000!

Die Magistrale kann erweitert werden vom Ruhrgebiet bis nach Dresden.

Eine Zugführung Ruhrgebiet - Gera - Karlsbad sollte wieder entstehen wie sie damals 1910 bestand.



Die Politik hat im Interesse der Autoindustrie die Bundesautobahn A4 sechsspurig ausgebaut ohne Rücksicht auf die Kosten. Die Eisenbahn dümpelt hier oft eingleisig dahin mit einer 10-km-Lücke - ein Skandal.

Begründung:

22.08.2016 (aktiv bis 03.10.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Thüringer Landtages

>>> Link zur Seite des Thüringer Landtages

Kurzlink