Success
Traffic & transportation

Bus- und Radspur auf den östlichen Altstadtring verlängern in Esslingen!

Petition is directed to
Ordnungsamt und Gemeinderat
1.078 Supporters 765 in Esslingen am Neckar
The petition is accepted.
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Read News

Umweltspur jetzt! Ab März 2020 wird die Geiselbachstraße baustellenbedingt für mindestens 15 Monate voll gesperrt. Dann sind nochmals deutlich mehr Menschen auf den östlichen Altstadtring angewiesen. Zeitgleich bleibt die Vogelsangbrücke wegen der Baustelle einspurig. Nur mit attraktiven Alternativen zum Auto können wir Staus und Zeitverluste vermeiden.

Gemeinderat und Ordnungsamt, schaffen Sie jetzt die erforderlichen Fakten, damit deutlich mehr Menschen auf Öffentlichen Nahverkehr und Rad umsteigen! Die Busspur vom Hirschlandkopf zum Neckarforum wird aktuell eingerichtet. Bitte machen Sie auch auf dem östlichen Ring Platz frei für die Umweltspur durch Umwidmung der rechten Fahrspur zur Bus- und Radspur.

  • Buslinien 111, X20, 112 und 122 kommen pünktlicher an
  • mehr Menschen fühlen sich mit dem Fahrrad sicher
  • Rettungsfahrzeuge kommen früher zu Einsatzort und Krankenhaus
  • Jeder Umsteiger verkürzt den Stau um mehrere Meter. Damit kommen die verbleibenden Autopendler besser durch.

Reason

Aktuell stecken in den Stoßzeiten sowohl Autos als auch der Bus- und Radverkehr auf jeweils beiden Spuren im Stau fest. Es ist zu beobachten, dass RadfahrerInnen vom Schutzstreifen auf den Gehweg gedrängt werden. Die Bildung der Rettungsgasse kostet Krankenwagen mehrere Minuten. Die im Stau stehenden PKW erreichen durch die Aufstellfläche auf der rechten Spur ihr Ziel nicht früher, da sie vor der Vogelsangbrücke auf eine Spur einfädeln müssen.

Eine verlängerte Umweltspur vom Hirschlandkopf bis zur Maillekreuzung macht Pendeln mit dem Bus schneller und Umsteigen am Bahnhof zuverlässiger. Mit dem beschlossenen 10-Minuten-Takt der Buslinie 111 wird der Öffentliche Nahverkehr insgesamt so attraktiv, dass deutlich mehr Pendler umsteigen.

Für Radfahrende ist die Kiesstraße die logische Fortsetzung der Fahrradstraße Hindenburgstraße in Richtung Bahnhof und Neckar. Während in der Hindenburgstraße schon jetzt täglich 1100 bis 1300 Radfahrende unterwegs sind, nutzen den Schutzstreifen auf dem Ring nur Einzelne. Die Baustellenzeit kann so als Versuch dienen, wie gut die vorgeschlagene Radschnellwegtrasse mit beidseitigen breiten Radfahrstreifen genutzt wird.

Gegen die Stadt Esslingen läuft eine Klage der Deutschen Umwelthilfe aufgrund überhöhter NOx-Emissionen. Die Messstation in der Entengrabenstraße könnte durch Reduktion auf eine KFZ-Spur entlastet und Fahrverbote vermieden werden.

Im Zuge der Vollsperrung der Geiselbachstraße ist der Umstieg auf flächeneffiziente Mobilität das beste Anti-Stau-Programm. Die täglich rund 8000 KFZ-Fahrten aus der Geiselbachstraße kann das übrige Straßennetz nicht komplett aufnehmen. Eine Verlagerung auf Bus, Rad- und Fußverkehr ist daher unser gemeinsames Ziel zur Gewährleistung der Mobilität für alle Esslinger Bürgerinnen und Bürger.

Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE im Esslinger Gemeinderat, Bündnis Esslingen aufs Rad, ADFC Esslingen, VCD Esslingen, Esslingen Feinstaub Lärm e.V.

Weitere Infos

Thank you for your support, Bündnis Esslingen aufs Rad from Esslingen
Question to the initiator

News

  • Angeregt durch die von Ihnen / von Dir unterstützte Petition hat der Gemeinderat im September 2020 mit den Stimmen von Grünen, SPD und die Linke einen Beschluss zur probeweisen Einführung von zwei Umweltspuren auf der Kiesstraße gefasst. Auf Antrag der SPD sollte der Verkehrsversuch bis zum Abschluss der Geiselbachstrassen-Sanierung warten. Zwischenzeit simulierte und optimierte die Stadtplanung ein umfangreiches Zukunfts-Mobilitätskonzept für den Altstadtring und empfiehlt den Gemeinderät:innen anstatt der kombinierten Bus-und Radspur eine Zweirichtungs-Radverbindung auf der Nordseite der Kiesstraße. Der Busverkehr soll dabei durch spezielle Ampelschaltungen beschleunigt werden.
    Als ADFC und VCD tragen wir den Vorschlag der Stadtplanung mit... further

  • Vielen Dank für Deine / Ihre Unterschrift für die Umweltspur. Wir konnten so mit knapp 1100 Stimmen den Impuls für den Gemeinderat geben für den Test der Umweltspur. Mit knapper Mehrheit hat er im September eine einjährige Testphase beschlossen. Ab dem Ende der Geiselbachbaustelle wird die Stadtverwaltung eine Spur auf der Kiesstraße für Rad- und ÖPNV reservieren. Auch wenn insbesondere Tiefbauamt sowie CDU und FDP Angstszenarien und Schreckensbilder zeichnen, sind wir fest vom Erfolg überzeugt: “Die Menschen wollen sicher Rad fahren, besonders aktuell in Zeiten von Social Distancing,” beobachtet Joachim Schleicher, Ansprechpartner des ADFC Esslingen.

    Mit Angst- und Panikmache wie sie von anderen betrieben wird, lässt sich kein verändertes... further

  • Wir laden ganz herzlich zum „Anklingeln der Umweltspur“ ein: Kommt alle per Fahrrad ans alte Rathaus! Am kommenden Mittwoch um 17.45h läuten wir mit Fahrrad-Klingeln zur Sitzung des Mobilitätsausschusses. Die StadträtInnen entscheiden über mehrere Fahrradthemen, darunter die Einrichtung von Umweltspuren auf der Kiesstraße. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die öffentliche Sitzung im Bürgersaal anzuhören. Wie entscheidet der Gemeinderat?

    Tagesordnung: ris.esslingen.de/termine
    Unsere Pressemitteilung: esslingenaufsrad.de

Aktuell gibt es in Deutschland jährlich 1% Zuwachs bei zugelassenen, fahrenden und zu parkenden Autos. Die Folge ist Immer mehr Stau und dadurch ein Ende der Mobilität in unseren Ballungsgebieten. Deshalb brauchen wir dringend Regeln welche die Nutzung des Umweltverbunds attraktiver und Autofahren in der Stadt unattraktiver machen. Die Umweltspur ist dabei ein Schritt in die richtige Richtung.

Der östliche Ring ist eine der wichtigsten Straßen in Esslingen und dient der Anbindung der Stadt an das regionale Verkehrsnetz. Der Busverkehr hat hier einen Anteil von lediglich 2 %. Die Sanierung der Geiselbachstraße und der Vogelsangbrücke hat eine gewaltige Verlagerung des Verkehrs im städtischen Verkehrsnetz ausgelöst. Die daraus resultierenden Belastungen treffen vor allem Wohngebiete und überwiegen weit die geringen positiven Auswirkungen der Umweltspur der Kiesstrasse. Die Stadtverwaltung sucht nach verträglicheren Lösungen und wird im Gemeinderat berichten.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now