• Von: Jens Nielsen mehr
  • An: Schleswig-Holsteinischen Landtag Petitionsausschuss
  • Region: Schleswig-Holstein mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 37 Tage verbleibend
  • 1.106 Unterstützer
    740 in Schleswig-Holstein
    6% erreicht von
    12.000  für Quorum  (?)

Das historische Schloss Gottorf in Schleswig ohne modernen Glas- und Metallanbau

-

Das Schloss Gottorf in Schleswig mit seinem Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte und dem Landesmuseum für Archäologie plant einen zusätzlichen modernen Anbau aus überwiegend Glas und Metall am Ostflügel des Gebäudes, welcher mit dem historischen Schlossbau fest verbunden ist. Der Entwurf stößt in der Bevölkerung überwiegend auf breiteste Ablehnung. Unverständnis und Fassungslosigkeit machen sich breit, wie an einem historisch so bedeutsamen Gebäude, wie das Schloss Gottorf, welches unter Denkmalschutz steht, so manipuliert wird und werden darf. Um den Entwurf umsetzen zu können, müssen z.B. Teile der Wände am und im Schloss eingerissen werden.
Der Entwurf des Züricher Architekturbüros Holzer/Kobler stieß bei der Jury eines Ideenwettbewerbs, den das Schloss Gottorf ins Leben gerufen hatte, um u.a. den schlechten Umfragewerten in Sachen Servicequalität im Museum zu begegnen, zunächst auch auf Ablehnung, wurde dann aber nach langer Diskussion doch wieder hervorgeholt.Dieser Entwurf wird von sehr vielen Menschen in der Bevölkerung mit Befremden betrachtet, oder sehr stark abgelehnt. Mit der Übernahme des Schloss Gottorf in Schleswig als Sitz der Landesmuseen ist auch eine umfassende Fürsorge- und Erhaltungspflicht dem Gebäude gegenüber verbunden. Diese wird gerade auf nur schwer nachvollziehbare Weise falsch interpretiert.

www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/das-denken-unsere-leser-ueber-die-umbauplaene-am-schloss-gottorf-id15380111.html

Begründung:

Selbst wenn das Geld schon bewilligt ist und der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, für die Erweiterung und Modernisierung der Landesmuseen auf Schloss Gottorf , Fördermittel in Höhe von 15,4 Millionen Euro bereit gestellt hat und so der Plan ab 2017 aller Wahrscheinlichkeit nach umgesetzt wird, soll diese Petition dazu dienen, den Unmut und die Ablehnung der Bevölkerung im Land deutlich zu machen. Hier ist über die Köpfe der Bewohner Schleswig-Holsteins und insbesondere der Stadt Schleswig ein Entwurf durchgesetzt worden, welcher das Erscheinungsbild der ehem. Herzogsresidenz Schloss Gottorf sehr stark zum Nachteil verändert.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Kiel, 17.11.2016 (aktiv bis 16.01.2017)


Neuigkeiten

Der neu eingestellte Link soll anschaulich das geplante Bauvorhaben darstellen, in der Hoffnung, dass sich dadurch leichter ein Eindruck von der Veränderung des Erscheinungsbildes des Schloss Gottorf in Schleswig machen lässt und leichter eine Position ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Heutzutage entstehen historische Neubauten wie das Berliner Schloss oder das in Braunschweig. Warum soll man nicht auch Anbauten endlich mal in historischem Stil durchführen. Dass man sowas auch mit moderner Technik und Innenleben ausstatten kann zeigen ...

PRO: Peter Dorn‎ an Stadtbild Deutschland e.V - neue klassische Architektur & Rekonstruktion - 19. November um 22:36 · Wunderbar! Endlich haben wir den anschaulichen Beleg dafür, dass die Zeit aus den Fugen ist! Beim NDR kann man die abschreckende Missgeburt ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Unterstützer unterschreiben

Unnoetige Kosten. Man sollte altes so erhalten wie es isr.

Es ist mir sehr wichtig.schloss gottorf ist eine jugenderinnerung. Viele schöne Tage, haben wir in den Anlagen gespielt .Es wäre eine Schande, wenn das schloss so verschandelt wird. Hoffentlich werden wir gehört und die geldgier nicht Siegt!!!

Ich liebe das schloss gottot seit meiner Kindheit in Schleswig und mochte nicht, dass es so verschandelt wird , nur weil alle geldgieriig sind.

Wichtige Elemente unserer Vergangenheit dürfen nicht zerstört werden.

Weil es ein wunderschönes Gebäude ist und der Anbau der Anblick verschandeln würde. Es ist ein historisches Gebäude, wenn ein Anbau, dann doch bitte in der gleichen Stilrichtung.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Corenlia Zimmer Sslem vor 6 Std.
  • Marcel Vehar Hamburg vor 12 Std.
  • Ursela Wenk Salem vor 14 Std.
  • Elke Trivedi-KrUse Hamburg vor 15 Std.
  • Peter Francken Ellerbek vor 16 Std.
  • Stefan Diecks Schleswig vor 16 Std.
  • Rita Budimir Hamburg vor 16 Std.
  • Olaf Lange -Gottschalk Treia vor 17 Std.
  • Peter Francken Ellerbek vor 17 Std.
  • Doris Dosdahl 8 vor 1 Tag
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Kurzlink