region: Kiel
Traffic & transportation

Das Maß ist voll! Kreuzfahrttourismus in Kiel begrenzen und reduzieren!

Petition is directed to
Oberbürgermeister
157 Supporters 116 in Kiel
6% from 2.100 for quorum
  1. Launched 08/10/2019
  2. Collection yet 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kämpfer, sehr geehrte Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Kiel,

dieser Brief wendet sich in erster Linie an den aktuellen Oberbürgermeister (OB), da dieser die letzten Jahre zu verantworten hat. Allerdings möchten wir auch den Mitbewerbern, die sich am 27. Oktober zur Wahl stellen unsere Sichtweise ebenfalls zukommen lassen und sozusagen ins Stammbuch schreiben. Möge der Beste gewinnen!

Die Ausrufung des "Climate Emergency" sollte ein Signal setzen. Doch der OB ruderte schon wenige Tage zurück um klarzustellen, dass alles nicht so ernst gemeint war mit dem Notstand. Zwei Schritte vor und drei zurück, also?

Beim Tourismus setzt die Stadt Kiel weiter auf ein ungebremstes Wachstum beim Kreuzfahrttourismus, dessen positive wirtschaftliche Effekte eher vernachlässigbar *1 sind. 30.000 Kreuzfahrttouristen gab es 2019 an einem Tag. Doch Kiel steht als Klimaschutzstadt nicht nur für die Erzeugung der Treibhausgase in der Stadt in der Verantwortung, sondern auch für den weltweiten Kreuzfahrt-Boom und dessen Folgen für das Klima und den Feinstaub. Auch wenn Stickoxide und Feinstaub von Schiffen nicht am Theodor-Heuß-Ring messbar sind, gilt es doch diesem weltweiten Wahnsinn einen Riegel vorzuschieben!

Nun fordert auch die CDU Kiel mit einer Unterschriftenaktion ein Bekenntnis zum Kreuzfahrttourismus (www.cdu-kiel.de/artikel/pro-hafen-pro-kreuzfahrer-pro-umweltfreundlicher-tourismus-pro-kiel)

Wir brauchen ein konsequentes und zielgerichtetes Handeln! Mehr Kreuzfahrtschiffe, auch wenn alle an Bord vegan sind, werden nicht die Treibhausgase senken! Und das Lob an Klimaaktivist*innen wird es auch nicht tun, auch wenn es nett gemeint ist !

Und viele warme Worte scheinen das Klima mehr aufzuheizen als uns auch nur einen Schritt weiterzubringen!

Wir fordern von der Stadt und dem künftigen Oberbürgermeister:

  • Stoppen Sie das unbegrenzte Wachstum des Kreuzfahrttourismus in Kiel und setzen Sie niedrige Grenzen, die klimapolitisch vertretbar sind!
  • Ab sofort: Begrenzung der Menge der anlaufenden Kreuzfahrt-Schiffe
  • Strenge Auflagen für die Schiffe, höhere Liegegebühren für schmutzigen Schiffe (niedriger ESI-Index)
  • Planmäßige Reduzierung der anlaufenden Schiffe bzw. des Treibhausgasanteils der Schiffe, die Kiel anlaufen. Das heißt die Kreuzfahrtschiffe können sowohl in der Gesamtzahl als auch im Ausstoß pro Schiff wirksam reduziert werden. je schmutziger die Schiffe, die anlaufen, desto weniger Schiffe dürfen anlaufen!
  • Das Blue Port Konzept des Kieler Hafens muss dementsprechend aktualisiert und angepasst werden!

Kiel muss ein Maß und Regeln definieren, unter denen Kreuzfahrt (wenn überhaupt) noch toleriert wird. Wir fordern von den politischen Gremien, Parteien und Kandidat*innen, dass sie ein klares Bekenntnis zu Grenzen ablegen zu einer globalen Reduzierung der Treibhausgase. Und das sie sich dafür einsetzen, dass Kiel alles tut, damit die Klimaziele erreicht werden können. Ein Weiter so wie bisher oder noch mehr Kreuzfahrttourismus sind nicht weiter hinnehmbar!

Reason

Die Unterzeichner*innen dieses offenen Briefes wollen, dass gerade im Kreuzfahrt-Bereich ein großer Schritt Richtung Klimarettung passiert. Bisher gibt es in Kiel keinen Ansatz hier etwas wirksam zu tun. Die Landstromanlagen wirken lediglich im Hafen und viele Schiffe können diese bisher auch nicht nutzen. Wir wollen mit diesen Unterschrift ein Gegengewicht setzen gerade auch im Oberbürgermeisterwahlkampf, dass in Kiel die richtigen Weichenstellungen getroffen werden und dass es nicht (wieder) in die falsche Richtung geht!

Die Demonstrationen von Fridays for Future in Kiel haben gezeigt, dass sehr große Teile der Bevölkerung bereit sind größere Schritte zu gehen. Es bedarf aber der Politik, um hier Regeln aufzustellen und der unbegrenzten Klimaschädigung entgegen zu treten.

Thank you for your support, KielKontrovers from Kiel
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Am Sonnabend wird in Kiel eine Rekordmarke geknackt: Wenn die „Aidaprima“ mit Ziel Dubai ausläuft, wird der Hafen erstmals mehr als 800000 Kreuzfahrtpassagiere in einer Sommersaison abgefertigt haben.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 1 day ago

    Immer mehr Abgase durch mehr Schiffe, und mehr Anreise / Abreise Verkehr.

  • 2 days ago

    Weil die Kreuzfahrtschiffe viel mehr CO2 aussstoßen als die Autos, und somit maßgeblich mit verantwortlich sind für den Klimawandel

  • 2 days ago

    Weil Kreuzfahrtschiffe und Flugzeuge der größere Grund für die CO2 Belastung sind als Autos. Und da muss endlich etwas gegen unternommen werden.

  • 2 days ago

    Kreuzfahrten beuten Arbeiter*innen aus, zerstören unsere Umwelt und schaden den Städten, in denen sie anlegen.

  • 2 days ago

    Ich wohne in Kiel

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/das-mass-ist-voll-kreuzfahrttourismus-in-kiel-begrenzen-und-reduzieren/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now