openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Der Anbau von Genmais 1507 wird wohl in Deutschland zugelassen... Der Anbau von Genmais 1507 wird wohl in Deutschland zugelassen...
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Landwirtschaft mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 60 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Der Anbau von Genmais 1507 wird wohl in Deutschland zugelassen...

-

Der Genmais ist in keinster weiße Untersucht, ob er nicht gesuntheitliche Schäden hervorruft. Wenn er in die Futterkette eingeführt ist, nehmen wir alle das über kurz oder lang in uns und unseren Genen auf. Bio war dann mal, denn nach wenigen Jahren ist durch die Verbreitung der Pollen und der Pollenträger wie Bienen und anderen Insekten jede Planze davon inviziert. Es ist gar nicht absehbar, was das auf Jahrzehnte für Schäden hervorrufen kann.

Zitat der Frankfurter Allgemeinen.... Der Mais 1507 ist resistent gegen bestimmte Pflanzenschutzmittel und produziert ein eigenes Insektengift. Bei einer Abstimmung der EU-Staaten gab es keine ausreichende Mehrheit gegen eine Anbauerlaubnis. er umstrittene Genmais 1507 steht vor einer Zulassung in der Europäischen Union. Es wäre die erste Zulassung eines gentechnisch veränderten Maises seit 15 Jahren. Bei einer Abstimmung der EU-Staaten gab es am Dienstag keine ausreichende Mehrheit gegen eine Anbauerlaubnis, wie der griechische Außenminister Evangelos Venizelos als Vorsitzender der Sitzung in Brüssel sagte. Da es auch keine klare Mehrheit für die Zulassung gab, liegt die Entscheidung nun offiziell bei der EU-Kommission, die auf Grundlage wissenschaftlicher Bewertungen eine Anbauerlaubnis erteilen wird. Eine echte Wahl hat sie nicht: Sie muss die Zulassung erteilen, wenn sie die Welthandelsorganisation (WTO) nicht auf den Plan rufen will. Die akzeptiert Verbote von gentechnisch veränderten Pflanzen nur in Extremfällen. Und weil die EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA in mehreren Studien keinen Einwand gegen den Anbau erhoben hat, muss die EU-Kommission der Zulassung zustimmen, wie Gesundheitskommissar Tonio Borg klarstellte.

Dies sorgte in der Diskussion der Vertreter der Mitgliedstaaten für heftige Kritik, da sich 19 Staaten gegen den Anbau aussprachen - das reicht allerdings nicht für eine qualifizierte Mehrheit, die eine Blockade der Zulassung ermöglicht hätte.

Deutschland hatte sich enthalten, weil es in der Bundesregierung keine klare Linie gibt: SPD und CSU lehnen den Anbau ab, die CDU ist dafür. Umfragen zufolge lehnt die Mehrheit der Deutschen Gentechnik ab. Bei der Abstimmung ging es um die Maissorte 1507 der Firma Pioneer Dupont.

Begründung:

Unsere Politiker stimmten nicht dagegen, obwohl sie von uns dem Volk gewählt sind und obwohl durch Umfragen 80% aller Bürger gegen den Anbau von Genmais sind. Sind da wohl wirtschaftliche Interessen der Industrie wieder mehr Wert wie die Gesundheit der Allgemeinheit? Da fragt man sich schon oft, ist das schon korrupt und sind unsere Politiker da nicht von der Industrie gekauft? Un wenn sie nur in den Aufsichtsräten sitzen.... ist das nicht das gleiche?

Drum forder ich auf.... unterzeichnet die Petition... wir alle haben nur Nachteile durch den Genmais.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Priesendorf, 12.02.2014 (aktiv bis 11.05.2014)


Debatte zur Petition

PRO: Der Genmais erzeugt Unfruchtbarkeit der Menschen. Das wurde in geheimen Untersuchungen festgestellt. Der Mais hat nur den Zweck die Menschheit auf 500 Millionen zu reduzieren, und ist ein Teil der Gender Ideologie. Dies ist keine Verschwörungstheorie ...

CONTRA: Wenn im ersten Satz schon drei Schreibfehler sind, habe ich überhaupt keine Lust mehr, diese Petition zu Ende zu lesen. Ich finde es ja toll, dass es so viele Menschen gibt, die hier und an anderer Stelle aktiv sind - aber etwas mehr Sorgfalt beim Schreiben ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer