Wir fordern die Bundesregierung auf, die Organisation „THE OCEAN CLEAN UP“ finanziell zu unterstützen. Diese Organisation entwickelte ein Projekt, das es ermöglicht, mit Barrieren den Müll einzugrenzen und abzufischen und zu entfernen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier: www.theoceancleanup.com/

Reason

Der Zustand der Weltmeere hat ein unerträgliches Ausmaß an Vermüllung erreicht, sodass die Meere und die Meeresbewohner massiv bedroht sind.

Die fast täglichen, entsetzlichen Berichte und Fotos, die über die Qual der Tiere berichten, sind nicht mehr auszuhalten.

Es ist keine Zeit mehr zu verlieren. Es muss sofort nachhaltig und energisch gehandelt werden, damit nicht noch mehr Tiere elendig und qualvoll zu Grunde gehen und die Meere sich erholen können. Falls nicht gehandelt wird, wird auch in absehbarer Zeit die Lebensgrundlage vieler Menschen zerstört sein.

Ich möchte, dass sich Kinder auch Zukunft an der Welt und ihrem Artenreichtum erfreuen und sie in einer gesunden Welt leben können.

Obwohl die EU bereits 2015 ein Forschungsprogramm initiiert hat, ist praktisch kaum etwas erreicht worden.

Zudem fordern wir die Bundesregierung auf, zeitnah einen Handlungsplan zu entwickeln, der es der deutschen Hochseefischer ermöglicht, ebenfalls den Plastikmüll aus den Meeren abzufischen und zu entfernen.

Als ein Land, das über entsprechende technologische und finanziellen Ressourcen verfügt, sollte die BRD die Chance nutzen, wieder ihre Stellung als Vorreiter des nationalen und internationalen Umweltschutzes zurückzugewinnen.

Thank you for your support, Carl-Thomas Wiese from Vorwerk
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer, leider hat die Petition bisher nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Auf - openPetition- ist die Sammlung von Unterschriften beendet. Aber auf läuft sie weiter. Dort haben 655 Unterstützer unterschrieben. Ich möchte euch bitten, dass Ihr nochmal auf unterschreibt, oder, wenn das möglich ist, ich eure Unterschriften an weiterleite. Ob das überhaupt geht, weiß ich nicht und ich möchte das auf keinen Fall ohne eure Zustimmung machen.
    Herzlichen Dank für euer Engagement! Ich hoffe, dass es weitergeht. Carl-Thomas Wiese

pro

Sehr nettes, hochtrabendes Geschwafel wird hier hinterlassen. Ich persönlich, gebe, wenn er unvermeidbar anfällt, meinen Plastikmüll in die dafür vorgesehene Tonne, oder lasse ihn im Supermarkt. Meine Frage, wie kommt soviel Müll in die Weltmeere ? Wird mit dem Entsorgungs"verkauf" ordentlich Geld verdient ? Und die Entsorger verklappen dann auf offener See ?? Wie kommen so viele Plastik(kaffee)becher von Mc Do . .mmel, oder leere Getränkeflaschen an die Straßenränder ?? Wer fährt mit dem Auto zum Nachtschalter ? Ich persönlich, lasse mir kein schlechtes Gewissen machen. Denkt drüber na

contra

No CONTRA argument yet.