Mumptas und Rhena sind zwei Elefantendamen in den 40ern. Sie sind die letzten beiden Elefanten im Krefelder Zoo. Sowohl Besucher als auch Fachleute plädieren seit Jahren dafür, sie in eine andere größere Herde zu integrieren. Ich richte meine Petition an den neu gewählten Aufsichtsrat, weil im alten Aufsichtsrat entschieden wurde, die Elefanten weiterhin zu halten unter dem Motto "Bestandsschutz für diese beiden Damen". (Das heißt, Mumptas und Rhena bleiben in Krefeld bekommen aber keine neuen Mitbewohner.) Ziel ist es, das sich der neue Aufsichtsrat nochmal der Thematik annimmt.

Begründung

Denn jetzt wäre es einfacher zwei Elefanten in eine neue Gruppe zu integrieren, als wenn später ein Elefant alleine ist. Hinzu kommt: je älter, desto schwieriger. Die derzeitige Haltung ist durchaus akzeptabel aus zoologischer Sicht. Aber es sind eindeutige Mankos vorhanden; fehlender Zugang zu Wasser, kleines Gehege mit einem Betonboden, die geringe Herdengröße. Die Sozialen Kontakte sind für Elefanten besonders wichtig. Und diese sind in einer größeren Herde natürlich intensiver. Da die Haltung nicht den Richtlinien des "Säugetiergutachtens" entspricht, fallen Mumptas und Rhena unter den "Bestandschutz". Man bedenke also, wenn eine der beiden Damen stirbt, bleibt die andere allein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.