openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Die Kurparktoilette soll bleiben! Die Kurparktoilette soll bleiben!
Erfolg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bürgermeister Heribert Heinecke
  • Region: Albersdorf mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Der Petition wurde entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 123 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Die Kurparktoilette soll bleiben!

-

Ich fordere mit meiner Unterschrift die Diskussion um den Erhalt der Toilettenanlage am Kurpark, sowie den Erhalt des Antilopenbrunnen in Form einer Bürgerbeteiligung.

Begründung:

Albersdorf ist ein Luftkurort mit Tourismus Anspruch. Die dafür notwendige Infrastruktur muss gestärkt und nicht zurück gebaut werden. Eine Toilettenanlage ist ein wichtiger Bestandteil dieses Angebotes, nicht nur aber besonders zum alljährlichen Pfingstfest. Der Antilopenbrunnen an der Hauswand der Toilettenanlage ist bei vielen, gerade jungen Besuchern ein beliebter Anlaufpunkt. Die Notwendigkeit einer Toilettenanlage ist gegeben.

Der getroffene Entscheidung zum Abriss der Anlage ist nach ist meiner Auffassung erneut auf Alternativen unter Beteiligung der Bürger zu überprüfen und danach neu zufassen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Albersdorf, 25.01.2014 (aktiv bis 21.02.2014)


Neuigkeiten

Die Petition wird nun offiziell beendet. Das Toilettenhaus bleibt und war am Pfingstfest geöffnet. Vielen Dank an alle Unterstützer und Kritiker dieser Aktion. Gruß Michael Potthast.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Es gab keine Bürgerbeteiligung. Über den Abriss einer öffentlichen Einrichtung in nicht öffentlicher Sitzung zu beraten soll hinterfragt werden, auch wurden bei dem Beschluss, die Empfehlungen des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen nicht berücksichtigt.

PRO: Eine richtig tolle Aktion. Endlich tut mal einer was in Albersdorf

CONTRA: Toiletten sind im Kurpark völlig überflüssig! Wer sich dort aufhält kann ruhig ins Gebüsch scheissen oder pinkeln. Dazu ist es lediglich notwendig, das die Besucher des Parks vorher Hundesteuer entrichten.

CONTRA: Anstatt Geld für diese völlig überflüssigen Toiletten auszugeben, sollte man lieber noch ein paar Neger- oder Zigeunerasylanten aufnehmen. Wo haben denn die Albersdorfer bei den letzten Wahlen ihre Kreuzchen gemacht??! Eben! Bei den "demokratischen" Parteien! ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen