Region: Seelze
Education

Digitalisierung in Seelze

Petition is directed to
Stadt Seelze
73 Supporters 54 in Seelze
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Wir, als 8. Klässlerinnen des Georg-Büchner-Gymnasiums, fordern dass die Stadt Seelze bzw. das Georg-Büchner-Gymnasium den Unterricht und die Schule digitalisiert, sodass wir in einer modernen Schule mit viel Motivation lernen können. Unserer Meinung nach fehlen uns digitale Endgeräte im Klassenraum für einen optimalen Unterricht am Georg-Büchner-Gymnasium.

Diese Petition wurde aus dem Grund geschrieben, weil das altmodische Lernen in dieser digitalen Zeit unsere Motivation in der Schule hindert. Vor allem wir Schüler sind von dieser nachhinkenden Modernisierung betroffen sind. 

Reason

Welche Folgen eine Digitalisierung im Bezug auf die Pandemie hat:

Die Trägheit der Digitalisierung in Schulen zahlt sich jetzt im Distanzlernen besonders aus. Hätten Schülerinnen und Schüler Erfahrung mit digitalen Geräten gemacht, so gäbe es nicht so viele Probleme bezüglich des Online Unterrichts. Eine Schule digitaler zu gestalten und Schüler/innen mit digitalen Geräten z.B digitale Endgeräte zu versorgen hat dementsprechend auch Auswirkungen auf das Distanzlernen in einer Pandemie. Verglichen mit Dänemark kümmert sich Deutschland wenig mit der Digitalisierung der Schulen. Dort sind die Schulen viel digitaler ausgestattet, als Deutschland. Im Distanzlernen wird dabei deutlich, wie wichtig es ist auf eine digitale Zeit vorbereitet zu sein -was die Schulen und die Lehrer in Deutschland offensichtlich nicht sind. Durch digitale Endgeräte und eine optimale Software kann die Kommunikation -trotz Pandemie- aufrecht erhalten bleiben und Schüler haben einen einfachen Zugriff auf Lerninhalten. Einige Schulen in Deutschland haben nicht einmal einen Server wie z.B iServ oder Moodle, die sie für die Bearbeitung der Schulaufgaben und als Kommunikationsweg nutzen können.

Wie wir eine Digitalisierung in unserer Schule erreichen können?

Wir denken, dass eine modernere Schule ermöglicht werden kann, indem die Schule alle Kosten trägt oder auch indem Eltern einen kleinen Teil der Ausstattung tragen können. Außerdem gibt es bestimmte Partner, die Finanzierungskonzepte für eine Digitalisierung der Schulen anbieten.

Warum genau eine Digitalisierung für Schüler wichtig ist?

Schüler sollten sich auf eine schnell fortschreitende Digitalisierung und auf das Arbeiten am Arbeitsplatz vorbereiten können. Zudem ist es wichtig, dass wir mit elektrischen Geräten arbeiten können. Dadurch kann man lernen Präsentationen zu gestalten. So etwas hat auch Folgen auf den zukünftigen beruflichen Teil des Lebens.

Außerdem ist dadurch eine schnelle und direkte Zusammenarbeit mit der Klasse möglich. Vorträge können schneller und einfacher gestaltet und gehalten werden. Zurückhaltende und unordentliche Schüler haben die Möglichkeit sich öfters zu beteiligen und einen ordentlicheren Umgang mit Lerninhalten zu unterstützen. Dies fördert zusätzlich die Motivation der Schüler im Unterricht. Außerdem wird dabei viel Papier gespart und auf die Umwelt geachtet.

Einige würden einwenden, dass die ständige Nutzung die Gesundheit beeinträchtigt, jedoch können wir dem nicht zustimmen. Durch die Nutzung der digitalen Endgeräte (unter anderem E-Books) werden die Schüler von Rückenschmerzen durch die vielen Schulmaterialien verschont.

Viele könnten auch sagen, dass je nach Anwendung der eigentliche Fachunterricht in den Hintergrund tritt, jedoch kann dies verhindert werden, indem man sich auf bestimmte Zeitspannen einigt, wo man digitale Endgeräte usw. nutzen kann.

Schüler könnten es auch für sinnloses nutzen, aber durch eine optimale Software können Lehrer prüfen, welche Apps installiert bzw. in der Schule benutzt werden. An Schulfreien Tagen könnten sich Lehrer und Schüler vertrauter mit den Geräten machen, sodass keine Schulzeit „verschwendet“ wird.

Dabei besteht keine Suchtgefahr, weil diese digitale Geräte nur für schulische Angelegenheiten genutzt werden. Außerdem können elektrische Geräte wie iPads, Laptops, etc. vorerst bei älteren Jahrgängen eingeführt werden. Beispielsweise ab dem 8. Jahrgang, weil ältere Schüler oft besser mit solchen Veränderungen umgehen können als jüngere Schüler.

 

Wieso wir möchten, dass DU diese Petition unterstützt?

Wir möchten uns allen eine bessere und modernere Zukunft ermöglichen in der wir unsere Vorbereitung auf das digitale Leben umsetzen können.

Unterstütze jetzt diese Petition für einen Erfolg! 

Thank you for your support, Lina Mierzaie from Seelze
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Leichtere Zusammenarbeit und Präsentationen mit der Klasse

Zwar ist das gut,dass die Schule sich überlegt das ein zu setzen,aber ich finde man sollte weiter hin Papiere und Bücher benutzen. Das schreiben von Sachen zum Beispiel merkt man sich vieles besser,wenn man es mit der Hand schreibt und nicht nur tippt. Außerdem werden wir später oder früher Augenschmerzen mit der Zeit vom Bildschirm bekommen. Ich empfehle das also nicht und wenn sie das einsetzen,dann nicht für die ganze Zeit.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now