• Von: Georg Höxter mehr
  • An: Justizminister Dr. Poppenhäger
  • Region: Jena mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 199 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Dr. Thomas Maier an der FSU halten!

-

Herr Dr. Thomas Maier wird wahrscheinlich den Hochschuldienst nach dem WS 2013/2014 wieder verlassen.

Begründung:

Sehr geehrter Herr Landesjustizminister Dr. Poppenhäger, liebe Leitung der Friedrich-Schiller-Universität Jena,

Sie sind wirklich zu beneiden! Haben Sie doch einen überdurchschnittlich motivierten und engagierten Mitarbeiter in Ihren Reihen.

Herr Dr. Thomas Maier, Staatsanwalt im Hochschuldienst, ist an der FSU einer der beliebtesten Dozenten. Bei den Studenten hat er ein hohes Ansehen durch seine Fachkompetenz, seine Praxisnähe, seine didaktischen Fähigkeiten und die Freude, die er für die Juristerei und seinen Beruf ausstrahlt.

Herr Dr. Thomas Maier ist nun schon seit einigen Jahren an der FSU als Lehrbeauftragter tätig. Seine Übung, sein Repetitorium und seine Schwerpunktvorlesungen sind immer sehr gut besucht. Insbesondere, wenn man den Maßstab anderer Veranstaltungen ansetzt.
Bereits Zweitsemester besuchen seine Vorlesung „Methodik der strafrechtlichen Fallbearbeitung“ obwohl diese für das 4. Semester vorgesehen ist. Sie haben von Kommilitonen berichtet bekommen: „Wenn du Strafrecht verstehen willst, musst du zum Maier gehen.“ Examenskandidaten, die ein kommerzielles Repetitorium besuchen und dafür viel Geld ausgeben, kommen zu Herrn Dr. Maier in die Veranstaltung des Uni-Repetitoriums, weil sie von Herrn Dr. Maiers Fähigkeiten überzeugt sind. Herr Dr. Maier ist ein ausgezeichneter Dogmatiker und versteht es dabei die Dogmatik den Studenten zu vermitteln. Seine Veranstaltungen sind stets sehr gut vorbereitet und klar strukturiert. Er nimmt die Beispielsfälle dogmatisch auseinander und erklärt die Feinheiten gut und verständlich. Er achtet darauf die Studenten mit einzubeziehen, lässt diskutieren und fördert so die Aufmerksamkeit und das Verständnis für die Materie.
Die Begeisterung der Studenten spiegelt sich daher natürlich auch in seinen Evaluationsergebnissen wieder. Im Zeitraum SS 2012-WS 2012/2013 hat Herr Dr. Maier in 3 von 4 Bereichen den ersten Platz mit seinen Veranstaltungen belegt (beste Übung, bestes Repetitorium, beste Schwerpunktveranstaltung).

Herr Dr. Maier ist einfach ein guter Strafrechtslehrer! Und deshalb kommt nun meine Bitte:

Lassen Sie ihn uns noch ein Weilchen.

Insbesondere die Examenskandidaten würden sich unglaublich freuen, wenn er noch ein paar Semester bliebe. Sie fühlen sich einfach gut vorbereitet durch sein Repetitorium und vertrauen auf das Handwerkszeug, welches Herr Dr. Maier ihnen an die Hand gibt.
Doch auch für alle anderen Studenten ist ein Dozent wie Herr Dr. Maier unersetzlich. Jemand der sie fürs Strafrecht begeistert und motiviert, jemand der ihnen die Feinheiten nicht nur erklärt, jemand der Praxisbezug hat und für den Strafrecht nicht „nur“ ein theoretisches Feld ist, und vor allem jemand der eine unglaubliche Begeisterung für sein Fach ausstrahlt und damit alle ansteckt, die er ausbildet.
Als ausgebildeter Jurist werden Sie, Herr Justizminister Dr. Poppenhäger, selbst aus Ihrer Erfahrung wissen, wie wichtig es ist Menschen in seinem Studium zu haben, die einen so begeistern.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre Studenten der Rechtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Jena, 04.07.2013 (aktiv bis 03.09.2013)


Neuigkeiten

Petition kann auch bei der Unileitung eingereicht werden, welche für die Vergabe der Lehraufträge verantwortlich ist. Neue Begründung: Sehr geehrter Herr Landesjustizminister Dr. Poppenhäger, liebe Leitung der Friedrich-Schiller-Universität Jena, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Ist einer der vielen Schmeichler hier vielleicht mal auf die Idee gekommen, dass es der eigene Wunsch von Dr. Maier ist, wieder als StA tätig zu sein?? Wer seine Vorlesungen wirklich verfolgt hat, sollte vielleicht selbst darauf kommen... Insgesamt ganz ...

CONTRA: Petitionen an einen Justizminister schreibt man am besten grammatisch korrekt und sachlich. Ich hoffe, der Verfasser studiert kein Jura... "herzliche Grüße", "lassen Sie ihn uns noch ein Weilchen", "Sie als ausgebildeter jurist" (aha, also kein selbsternannter??? ...



Petitionsverlauf

Kurzlink