Region: Dresden
Welfare

Dresden: Soforthilfe für Student/innen in der Coronakrise

Petition is directed to
Landeshauptstadt Dresden
144 Supporters 112 in Dresden
Collection finished
  1. Launched 27/03/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Corona-Krise hat weitreichende Folgen und stellt sehr viele Menschen vor die Frage, wie sie ihren Lebensunterhalt bestreiten sollen. Für viele der Betroffenen, für Unternehmen, für soziale Dienstleister, für Kreative und Künstler gibt es umfangreiche Schutzschirme.

Am 27.03.2020 wurde auf Vorschlag des Oberbürgermeisters, vom Dresdner Stadtrat eine 1000€ Soforthilfe für Künstler, Selbstständige und Kleinstunternehmen beschlossen. Allerdings vergaß die Stadt genauso wie auch der Bund eine wichtige Gruppe: Die Studierenden.

Viele Studierende beziehen kein Bafög, viele Eltern haben nicht das Einkommen um ihre Kinder ausreichend im Studium unterstützen zu können. Deswegen gehen viele Studierende neben dem Studium arbeiten um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie arbeiten im Einzelhandel, in der Gastronomie, in Unterhaltungsbetrieben, in der Kultur. Geschäfte, Restaurants, Kinos sind geschlossen, von heute auf morgen fielen Jobs weg, deswegen können/müssen Student/innen weniger arbeiten.

Diese Einkommenseinbußen aber sind kaum zu kompensieren. Es muss Miete und Semesterbeitrag gezahlt werden, das neue Semester vorbereitet werden. Student/innen haben kein Recht auf Sozialleistungen und Kurzarbeitergeld. Zusammenfassend bedeutet dies, dass Student/innen sich am Existenzminimum bewegen. Deswegen fordern wir, dass es eine Soforthilfe für Studierende gibt. Damit die Studierenden nicht gezwungen sind, ihr Studium aufzugeben oder eine längere Pause einzulegen. In einer Wissenschaftsstadt sollte es möglich sein, dass diese Stadt für ihre Studenten in Krisenzeiten sorgt.

Reason

Studierende werden von vielen Politikern als die Zukunft Deutschlands angesehen. Doch in Ernstsituationen, wie der Coronakrise werden sie außen vor gelassen und nicht unterstützt. Jede/r Bürger/in hat ein Recht auf Grundsicherung, so auch die Studierenden. Deswegen ist diese Petition notwendig. Damit wir als Student/innen endlich unterstützt werden.

Thank you for your support, Peter Thomas from Dresden
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now