Mit der Eingabe soll erreicht werden, dass den in der Flüchtlingskrise eingesetzten Soldaten ein Ehrenzeichen verliehen wird.

Begründung

Während der Flüchtlingskrise 2015/2016 haben sich viele Soldaten der Deutschen Bundeswehr freiwillig gemeldet um an verschiedenen Stellen zu helfen.Sei es, dass sie Tee oder Gebäck an die Flüchtlinge austeilten, sei es, dass sie Flüchtlinge registrierten, oder sich den Einzelschicksalen der Flüchtlinge annahmen. Dieses Ehrenzeichen soll sichtbarer Ausdruck des freiwilligen Engagements unserer Soldaten sein, den Menschen geholfen zu haben, die in großer Not und Verzweiflung zu uns gekommen sind und unsere Hilfe benötigten. Es soll darüber hinaus ein Zeichen der Dankbarkeit des Deutschen Volkes und der zu uns gekommenen Flüchtlinge an die Soldaten sein. Es soll die Soldaten daran erinnern, unter welchen großen Schwierigkeiten und persönlichen Opfern dieser Hilfseinsatz gemeistert wurde.Das Ehrenzeichen soll am Tag der Verleihung am Dienstanzug, ansonsten an der Bandschnalle getragen werden und ohne Ansehen von Mindestdienstzeit und Dienstgrad, sowohl an die Soldaten der „Helfenden Hände“, als auch an die an das BAMF ausgeliehenen Soldaten, verliehen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.