openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Ein Hotel im Bischofsschloss in Markdorf Ein Hotel im Bischofsschloss in Markdorf
  • Von: Thomas Schalski (Bürgerinitiative ) mehr
  • An: Bürgermeister Georg Riedmann
  • Region: Markdorf mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 53 Tage verbleibend
  • 539 Unterstützende
    361 in Markdorf
    100% erreicht von
    340  für Quorum  (?)

Ein Hotel im Bischofsschloss in Markdorf

-

Wir wollen das Hotel im Bischofsschloss erhalten und keinen Umzug der Stadtverwaltung in das Bischofsschloss

Begründung:

Als Begründung möchten wir einige Punkte aus der Sicht der bisherigen Gruppe stichpunktartig nennen.

  1. Die Entscheidung der Stadt Markdorf hat keine gute Signalwirkung für den umliegenden industrielen Standort Markdorf (SAP, Conti, Weber, ZIM etc.).

  2. Markdorf benötigt ein Aushängeschild, wie ein Hotel im Bischofsschloss.

  3. Die Stadt Markdorf tritt in dieser Frage nicht „unternehmerisch“ auf und schwächt damit die Reputation des Tourismus- und Industriestandortes weiter und nachhaltig.

  4. Durch den Wegfall des Bischofschlosses als Hotel wird de-facto Kapital vernichtet.

  5. Die Einwohner der Kernstadt stehen immer weniger hinter dem Konzept das Rathaus zu verlagern. Wir haben das mittlerweile durch zahllose Gespräche, sowohl mit Einzelhändler als auch Privatpersonen bestätigt bekommen .

  6. Die Reputation des Hotels ist sehr gut. Davon würde auch nach wie vor ein neuer Pächter profitieren.

  7. 18.000 Übernachtungen pro Jahr sprechen für sich.

  8. Das Dosch Haus würde weitere 10 Zimmer (20-25 Betten) bringen und passt sich hervorragend an das bestehende Schloss an. Damit würde ein Hotel auch wirtschaftlich arbeiten können. Städtebaulich würde die Stadt an diesem Punkt gewinnen.

  9. Die Marktstraße wird ohne Hotel weiter aussterben - weitere Geschäfte in der Innenstadt haben deutlich weniger Einnahmen. Diese Ansicht wurde uns von einigen Einzelhändlern und Gastronomen bestätigt! Die Ansiedlung eines Kaufhauses dagegen würde die dortigen Einzelhändler wirtschaftlich in Bedrängnis bringen.

  10. Das Doschhaus und das Hotel sind für uns eine Einheit und sollten als Gesamt Hotel genutzt werden. Ein anderer neuer Pächter müsste alles bekommen, sonst ist es für ihn nicht wirtschaftlich.

  11. Die Bürger sind besser als bisher in die zentralen Entscheidungen für die Zukunft Markdorfs einzubinden. Das Rathaus und die getroffenen Entscheidung sollten alle Bürger/Bürgerinnen der Stadt tragen und verstehen.

  12. Das Wachstum der Stadt durch neue Bürger sollte im Einklang mit der Industrie und einem funktionierenden Hotel stehen.

  13. Die Finanzierung dieses Projekts ist nicht nach vollziehbar und birgt erhebliche Risiken für die Stadtentwicklung

  14. Andere Projekte sind erheblich gefährdet (Umfahrung, Schule, Bahnhofsgebäude, Kinderbetreuung, Infrastruktur etc.)

Dieses sind nur einige Argumente. Unter den Kommentaren der Unterzeichner finden Sie noch viele weitere Argumente das Schloss im Bischofsschloss zu halten

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Oberteuringen, 15.08.2017 (aktiv bis 14.11.2017)


Neuigkeiten

Die erste Phase des Proteste ist erfolgreich abgeschlossen, wir haben das Quorum erreicht, Nun können wir die Fragebogenaktion in alle Haushalte in Markdorf starten. Daher werden wir uns am 28, September um 19.00 Uhr im Bischofsschloss treffen. Des weiteren ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Das Freiwerden des Markplatz/Rathausareals bietet eine einmalige Chance, die Altstadt wieder zu beleben und neue Anziehungspunkte zu schaffen. Eine weitere Nutzung des Bischofsschlosses als Hotel würde hingegen keine Änderungen gegenüber der heutigen ...


Warum Menschen unterschreiben

Stadtverwaltung von Markdorf am Bodensee blockiert Fortbestand eines der besten Tagungshotels in Deutschland - Hotel muss ausziehen und Stadt investiert mehr als 15 Mio. Euro für den Einzug in die ehemalige Bischofsresidenz. 40 Mitarbeiter verlieren ...

Markdorf braucht en hochwertiges Hotel in zentraler Lage. Der Kostenvergleich mit der Sanierung des alten Rathauses erscheint nicht als seriös und belastbar.Die Neugestaltung des Marktplatzareals liegt völlig im Ungewissen. Wir verschenken ein hochwe ...

Es muss ein Hotel bleiben. Es sind traumhafte Zimmer.Die Umbauten wären so teuer. Eine Schande das alles rauß zu reißen. Die Stadtverwaltung soll sich was anderes suchen. Das Bischofsschloß Schloß ist ein Aushängeschild für Markdorf

Ich halte es für einen grossen Fehler, das "zu klein" gewordene Rathaus in diese traditionellen Gebäude zu verlegen, da damit auch höhere Umbaukosten für eine moderne Verwaltung verbunden sind, als wenn man ein neues "bedarfsgerechtes ...

Weil dieses Aushängeschild Markdorfs nicht eine schnöde Verwaltung sein darf! Hier muss etwas besonderes, erlebbares rein und ein Hotel bietet das.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Karlsruhe vor 4 Std.
  • Michael Witt Markdorf vor 9 Std.
  • Kornelia Fandel Markdorf vor 9 Std.
  • Marco Fandel Markdorf vor 9 Std.
  • Handschriftlich Markdorf vor 17 Std.
  • Jutta Frick Markdorf vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Markdorf vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Markdorf vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Markdorf vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Markdorf vor 2 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit