openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Ein- und Ausreisefragen - Keine Lösegeldzahlungen an terroristische Vereinigungen für entführte deutsche Staatsbürger Ein- und Ausreisefragen - Keine Lösegeldzahlungen an terroristische Vereinigungen für entführte deutsche Staatsbürger
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 132 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Ein- und Ausreisefragen - Keine Lösegeldzahlungen an terroristische Vereinigungen für entführte deutsche Staatsbürger

-

Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht erpressbar. Deutsche Staatsbürger, die durch terroristische Vereinigungen ihrer Freiheit beraubt werden, dürfen nicht durch Lösegeldzahlungen freigekauft werden.

Begründung:

Innerhalb von fünf Jahren haben das Terrornetzwerk Al Qaida und seine Ableger über 125 Millionen Dollar an Lösegeldern von europäischen Staaten erhalten. Dieses Geld dient der Finanzierung der „Spirale der Gewalt“. Die Terrorpaten sind sich dessen bewusst. Gezielt werden westliche Staatsbürger entführt und inhaftiert, um sie gegen hohe Geldsummen freikaufen zu lassen. Die Fürsorgepflicht des Staates muss aufhören, wenn in der Folge dessen Bürger durch sein Handeln in Gefahr geraten. Ohne die Bereitschaft der Lösegeldzahlungen wäre die Entführung deutscher Staatsbürger weniger attraktiv und wahrscheinlich.

24.08.2014 (aktiv bis 05.10.2014)


Neuigkeiten

Pet 3-18-05-004-012472 Ein- und Ausreisefragen Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 18.06.2015 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen teilweisen entsprochen worden ist. Begründung Der ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen