Das Veröffentlichungsverbot des Buches, "Feindliche Übernahme. Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht" von Thilo Sarrazin, solange halten, bis alle provokanten Thesen und inhaltlichen Fragen gegen den Verdacht der Volksverhetzung geklärt und geprüft wurden, damit Gemäß des Grundgesetzes keine Bürgerrechte verletzt werden und die Wahlen in Oktober 2018, der zwei bevölkerungsreiche Bundesländer, Hessen und Bayern, nicht beeinflusst werden.

Begründung

Thilo Sarrazin ist für seine provokanten und streitbaren Äußerungen sehr bekannt. In seinen vorherigen Veröffentlichungen wurden der Verdacht auf Volksverhetzung schon von den Behörden geprüft.

Sarrazin hält sich nicht zurück, beschämende, aggressive und nicht wahrheitsgemäße Behauptungen und Verleugnungen gegen die muslimische Volksgruppe, die größte Minderheit in Hessen und Bayern, in seinen Veröffentlichungen zu schreiben.

In seinem neuen Buch, was oben angegeben ist, will er nochmal mit gleichen Mitteln und Wegen das Volk gegen die Minderheit aufhetzten.

Und den genauen Zeitpunkt will er nutzen, um möglichst viele Bücher zu verkaufen und auf kosten von gut integrierten Bürger, sein Wohlhaben zu verbessern.

Durch die darin verbreiteten Thesen, ist zu erwarten, dass die Wahlen in Hessen und Bayern beeinflusst werden. Genau um dieses Ziel zu erreichen, hat er aufgrund seiner späten Veröffentlichung einen Prozess gegen seinen vorherigen Verlag geführt.

Weil dieses Buch sich gegen eine religiöse Bevölkerungsgruppe richtet und zum Hass aufgestachelt wird, soll es deshalb ein Verbot gegen die Veröffentlichung des Buches geben.

Hiermit möchte ich alle friedlichen Bürger bitten, diese Petition zu unterstützen, damit der Friede in Deutschland nicht von Leuten zerstört wird, die nach eigenem Vorteil handeln.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Nizamuddin Syed aus Riedstadt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ja, und dann schauen wir nochmal durch die Regale, ob es ein paar Bücher zum verbrennen gibt.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 15.07.2018

    S.Hamid

  • Safyain saleem Frankfurt am Main

    am 14.07.2018

    Um den Frieden in Deutschland nicht zu stören und durch jegliche Verachtung der Menschen, welches hierbei der Fall ist, abzuwehren.

  • Shahzad malik Frankfurt am Main

    am 11.07.2018

    Für friedliche miteinander

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/ein-veroeffentlichungsverbot-von-provokantischen-thesen-auf-grund-eigener-wirtschaftlichen-nutzung/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON