Region: Cuxhaven
Construction

Eine Disco für den Alten Fischereihafen in Cuxhaven

Petition is directed to
Jörg Kunkel
132 Supporters 96 in Cuxhaven
Collection finished
  1. Launched July 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Alte Fischereihafen in Cuxhaven soll in den nächsten Jahren umgebaut, modernisiert und zum attraktiven Ausflugsziel für Touristen und Cuxhavener Bürger*innen werden.

www.afh-cuxhaven.de/ausblick

Neue Arbeitsplätze, Geschäfte, Hotels, Restaurants - die AFH hat viel vor. Meiner Meinung nach fehlt im Konzept eine Disko! Zurzeit liegt der Bebauungsplan zu diesem Projekt öffentlich aus und jeder kann Stellung nehmen zum Projekt:

www.cuxhaven.de/magazin/artikel.php?artikel=3316&type=2&menuid=734&topmenu=16

Bitte unterstützt meine Stellungnahme zum Bebauungsplan 161 Fischereihafenquartier

Reason

Betreff: Bebauungsplan Nr. 161 „Fischereihafenquartier“

Guten Tag Herr Kunkel,

im Rahmen der öffentlichen Auslegung der Unterlagen für den Bebauungsplan Nr. 161 „Fischereihafenquartier“ möchte ich die Gelegenheit nutzen und zum Planvorhaben Stellung nehmen. Ziel der AFH GmbH ist es, neue Zielgruppen nach Cuxhaven zu locken und ihnen mit dem Alten Fischereihafengelände ein abwechslungsreiches, saisonunabhängiges Freizeitangebot zu bieten. In der Analyse von Going Places aus Hamburg (Anlage 2c) werden sog. „Leisure Gäste“ identifiziert, die in Cuxhaven kaum Angebote finden. Laut Going Places handelt es sich um „lifestyle- und genussorientierte, eher urban geprägte Menschen mittleren Alters […], die sich ihrer Ansprüche bewusst sind und auch auf Reisen zeitgemäße Inspiration, Kulinarik und Unterhaltung suchen.“ Ich zähle mich zu dieser Zielgruppe und kann der Analyse von Going Places zustimmen.

Mit Bedauern habe ich daher gelesen, dass auf Seite 29 zur Begründung des Bebauungsplans die Einrichtung von Diskotheken ausgeschlossen wird. Ausgehen, Feiern gehen ist gerade für junge Menschen ein wichtiger Teil ihrer Freizeit und Identität. In Cuxhaven fehlen hierfür die Angebote.

Cuxhaven bietet im Innenstadtbereich kaum Ausgehmöglichkeiten für das oben erwähnte Klientel. Diskotheken sind nur mit dem Taxi zu erreichen (Paulaner Keller, Janssens Tanzpalast) oder sehr klein (Flair). Bars und Kneipen sind ausnahmslos Raucherlokale.

Im Rahmen des Fischereihafenquartiers soll eine Tourismusakademie mit bis zu 1.000 Studienplätzen gegründet werden. Diese Leute wollen tanzen! Lehrjahre sind Herrenjahre. Universitätsstädte werben mit ihrer Kneipen- und Clubszene. „Ersti“-Veranstaltungen drehen sich darum, die Stadt zu erkunden und zu wissen, wo man abends hin gehen kann. Eine Diskothek wäre eine sinnvolle Ergänzung für diese Zielgruppe.

Aufgrund des mangelhaften Nachtlebens ist es bereits jetzt für Arbeitgeber in Cuxhaven schwer, attraktive Stellen in der Stadt am Arbeitsmarkt zu platzieren und junges, qualifiziertes Personal nach Cuxhaven zu holen und zu halten. Vor diesem Hintergrund wäre eine Diskothek für die angestrebten Büronutzungen durch Start-ups, Gründer und Co-Working Areas ein wichtiger Standortfaktor.

Das Gelände des AFH bietet einige Standortvorteile für die Errichtung einer Diskothek: - Durch den Ausschluss von Dauerwohnen wird Niemandes Nachtruhe gestört. - Durch die räumliche Nähe zum Bahnhof ist die An- und Abreise durch ÖPNV und Taxis sichergestellt. - Eine Diskothek ist ein saison- und wetterunabhängiger Besuchermagnet. - Sie ist ein Veranstaltungsort, an dem Touristen und Cuxhavener*innen zusammen kommen können. - Sie ist eine sinnvolle Ergänzung zur Tourismus Akademie und Bürofläche für Start-ups.

Im Folgenden finden Sie eine Unterschriftenliste mit Bürger*innen, die meine Einschätzung teilen. Wir würden uns freuen, wenn Sie das Ausschlusskriterium für eine Diskothek aufheben würden und eine solche Örtlichkeit im AFH entstehen kann.

Thank you for your support, Sabine Tutte from Cuxhaven
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer*innen,
    vielleicht habt ihr in den letzten Tagen den Schlagabtausch zwischen AFH Investor Norbert Plambeck und der Cuxhavener CDU verfolgt.Vermehrt ist zu lesen, dass es im April Baurecht für den AFH geben soll. Ich beobachte aufmerksam den Sitzungskalender der politischen Gremien in Cuxhaven. Bis jetzt steht der Bebauungsplan Fischereihafenquartier nicht auf der Agenda. Wenn dies der Fall sein sollte, möchte ich die verschiedenen Fraktionen besuchen und nochmals das Petitionsanliegen vorstellen.
    Zwischenzeitlich hat die erste Veranstaltung unseres Zukunftstischs stattgefunden: eine Kleidertauschparty im Haus der Jugend. Wir hatten schätzungsweise 200 Besucher und durchgehend positive Rückmeldungen. Die nächste Party soll am... further

  • Liebe Unterstützer*innen,
    heute darf ich die erste Veranstaltung des Zukunftstischs ankündigen: die Kleidertauschparty.
    Am Donnerstag, den 23,01. findet im Haus der Jugend ein Nachhaltigkeitstag statt: Nachhall Mach's mal anders. Es gibt ab 14:00 ein buntes Programm mit Theater, Lesungen, Vorträgen und Mitmach Workshops.
    Ab 17:00 lädt der Zukunftstisch im Untergeschoss des HDJ zur Kleidertauschparty. Bringt Kleidungsstücke mit, die ihr nicht mehr tragt und tauscht sie gegen andere. Wir werden Kleiderstangen, Bügel und Tische stellen, an denen ihr eure Sachen lassen könnt. Wir werden auch Umkleidekabinen aufbauen und Spiegel stellen.
    Das Werbeplakt findet ihr im Anhang. Wir würden uns freuen, wenn viele kommen und es in Zukunft regelmäßig Kleidertauschparty... further

  • Liebe Unterstützer*innen,
    im Dezember hat der Zukunftstisch sein offizielles Schild beim TWG Treffen bekommen. Als eigenständiger Tisch können wir jetzt bei der Vereinsarbeit mitwirken.
    Wir stehen im Austausch mit Daniel Schneider (Betreiber der Hapag Hallen) und tüfteln an einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe für Jugendliche.
    Untertsützung erhalten wir auch vom Jugendpfleger der Stadt Cuxhaven Rüdiger Pawlowski. Erstes konkretes Projekt: Teilnahme am Nachhaltigkeitstag der Initiative Nachhall am Donnerstag, den 23.01. im Haus der Jugend. Wir wollen eine Kleidertauschparty organisieren.
    Am Donnerstag, den 19.12. treffen wir uns hierzu um 15.00 im Haus der Jugend im Raum des Jugendbeirats (1. OG rechts). Neue Gesichter sind herzlich willkommen.... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international