Welfare

Einführung max. Bearbeitungsfrist Eingliederungshilfe Schulbegleitung SGB IX, für zust. Behörde

Petition is directed to
Regierungspräsident Thomas Bauer
25 supporters 6 in Middle Franconia

Petitioner did not submit the petition.

25 supporters 6 in Middle Franconia

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched September 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 01 Nov 2022
  4. Dialogue
  5. Failed

Nach/bei Antrag auf eine Schulbegleitung gem. SGB IX Eingliederungshilfe, soll der zuständigen Behörde, nach Erhalt aller, für sie nötigen Unterlagen zur Antragsbearbeitung, eine max. Frist zur Bearbeitung gesetzt werden. Innerhalb dieses festgelegten Zeitraums, soll der Antrag bearbeitet/geprüft werden, der bewilligte/abgelehnt Bescheid ist schriftlich bis Ende der Frist zu übermitteln. Umzusetzen wäre dies evtl. mit einer automatischen Bestätigung (z.b Mail, SMS), nach Eingang aller benötigten Unterlagen, ab der dann die Bearbeitungsfrist beginnt. Zudem wäre eine feste Alphabetische Aufteilung der Antragssteller, auf die zuständigen Mitarbeiter der Behörde denkbar, um die Arbeitsverteilung und Zuständigkeit zu erleichtern.

Reason

Diese Forderung ist wichtig, da Schulbegleiter sehr häufig nur einen befristeten Vertrag bis Ende des Schuljahres haben, häufig muss für das betreute Kind jährlich ein neuer Antrag auf Begleitung gestellt werden, trotz frühzeitiger (teils Monate vor Schuljahrende) Antragstellung, ist es nicht selten, das bei Beginn des neuen Schuljahres noch kein Bescheid der Behörde vorliegt. Ohne schriftlichen Bescheid, ist das Kind ohne Begleitung, wodurch es bei der bewätigung des Schulalltags teils massiv eingeschränkt ist. Auch sind die Mitschüler die Leidtragenden, je nach Grund der eigentlich benötigten Schulbegleitung, die dem betroffenen Kind dann fehlt, und deren Arbeit von Lehrern und Schülern im Alltag nicht abzufangen ist, wodurch sich alle Beteiligten schnell mit der Situation überfordert fühlen können, was wiederum negative Auswirkungen auf das Lernen und das Miteinander haben kann. Dieser Zustand wäre aber vermeidbar, wenn sich die Behörde, an eine Bearbeitungsfrist halten müsste, so würde sich auch eine evtl. Anstauung unbearbeitet Anträge vermeiden lassen. Eltern, Lehrer, das Begleitkind, und die Schulbegleitung, könnten beruhigt ins neue Schuljahrstarten, alles läuft geregelt und auch die Behörde hätte weniger stress, da Anträge so nicht mehr durch aufschub oder fehlender Unterlagen liegen bleiben.

Thank you for your support, Jasmin Röder from Uffenheim
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Welfare

11,507 signatures
211 days remaining

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now