openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Ende des Numerus Clausus an allen deutschen Universitäten für den Studiengang Psychologie Ende des Numerus Clausus an allen deutschen Universitäten für den Studiengang Psychologie
  • Von: Florian Mayer mehr
  • An: Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 332 Tage verbleibend
  • 47 Unterstützende
    45 in Deutschland
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum  (?)

Ende des Numerus Clausus an allen deutschen Universitäten für den Studiengang Psychologie

-

Ziel dieser Petition ist eine Änderung des Hochschulrahmengesetzes (HRG) beziehungsweise ein Diskussionsanstoß bei einer anstehenden Reform dieses Gesetzes.

Die Studienplatzvergabe aufgrund eines Numerus clausus (NC) entspricht nicht dem Gleichheitsgrundsatz, da die Abiturnoten in hohem Maße von sozio-ökonomischen Faktoren der Schüler und auch dem Wohnort abhängen. Bei anspruchsvollen NC-Vorgaben wie im Fach Psychologie, findet so eine deutliche Ungleichbehandlung bei den Studienanfängern statt.

Begründung:

Das höchstrichterliche Urteil zur Studienplatzvergabe im Fach Medizin hat bereits festgestellt, dass das Kriterium des Numerus clausus (NC) eine Ungleichbehandlung bei den Studienanfängern beinhaltet.

Bemängelt wurde unter anderem, dass die Abiturnote in den verschiedenen Bundesländern nur schlecht vergleichbar ist. Bei einem sehr strengen NC, wie er im Fach Medizin üblich ist, entscheidet somit die Nachkommastelle nach der Note 1 über die Zusage oder Absage zu einem Studienplatz.

Während im Fach Medizin diese Entscheidung auch mit Blick auf den Ärztemangel geführt wird, soll diese Petition sicherstellen, dass auch andere betroffene Fächer ausreichend bei einer notwendigen Reform des Hochschulrahmengesetzes (HRG) berücksichtigt werden. Betroffen ist hier insbesondere das Fach Psychologie, das an vielen Universitäten einen ähnlich anspruchsvollen NC hat wie auch das Fach Medizin. Somit besteht die gleiche Gefahr der Ungleichbehandlung von Studienanfängern.

Ein scharfer NC diskriminiert unter den Studienanfängern in gleich doppelter Weise. Zum einen spielt der Ort des Abiturs eine wesentliche Rolle bei der Abiturnote. Zwischen den Bundesländern ist eine Abiturnote von 1,0 – ein auch im Fach Psychologie durchaus anzutreffender NC – unterschiedlich schwierig zu erreichen. Zum anderen spielt die sozio-ökonomische Herkunft der Schüler eine wesentliche Rolle für die Schulnoten und auch für die Wahl, ein Studium zu beginnen. So ist es für ein Kind aus einer Arbeiterfamilie wesentlich unwahrscheinlicher, ein gutes Abitur zu erreichen und ein Studium zu beginnen, als für ein Kind aus einem Akademikerhaushalt. Insbesondere Kinder mit sozial schwächerem Hintergrund werden so benachteiligt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Köln, 19.04.2018 (aktiv bis 18.04.2019)


Debatte zur Petition

PRO: Die Studienplatzvergabe aufgrund eines Numerus clausus (NC) entspricht nicht dem Gleichheitsgrundsatz.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Gute Ärzte und Psychologen müssen nicht die besten Pauker sein. Eine gute Menschenkenntniss, medizinisches Interresse und die für solche Berufe dringend nötige Empatie dürfen bei solchen Studiengängen nicht ins Hinterlicht rücken.

Habe selber Psychologie an der FU Berlin studiert und weiß, dass wir morgen keine "guten"PsychologInnen mehr haben werden, wenn der NC nicht abgeschafft wird.

Primär um eine bessere psychologische Versorgung in Deutschland zu gewährleisten.

Die Abiturnote sagt nichts über die Eignung zu einem Studiengang aus. Es ist eine absolut unfaire Regelung, die Menschen benachteiligt, ohne ihre Lebensumstände zu berücksichtigen!

Die Wartezeiten bei Psychologen, Psychiatern und Kliniken wird immer länger. In einer schweren Phase einer psychischen Erkrankung kann jede zeit - verkürzende Maßnahme unter Umständen auch Leben retten. Ca. 10.000 Menschen sterben durch Suizid pro Ja ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Lara A. Troisdorf am 13.05.2018
  • Dorota M. Bretten am 10.05.2018
  • Daria Z. Mutterstadt am 09.05.2018
  • Paul G. Eckernförde am 07.05.2018
  • David A. Potsdam am 07.05.2018
  • Romy G. Bochum am 07.05.2018
  • Polina R. Oldenburg am 03.05.2018
  • Jörn-Michael W. Konstanz am 03.05.2018
  • Nicht öffentlich Kiel am 02.05.2018
  • Gudrun T. Münster am 01.05.2018
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit