Region: Germany
Education

Endlich Geld für wertvolle Arbeit: 1 MRD. EURO für die Außerschulische Zukunftsbildung 2021-2030!

Petition is directed to
Bundesregierung
253 Supporters 249 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 26/08/2021
  2. Time remaining > 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

ERKLÄR-VIDEO "ZUKUNFTSFONDS" (2,5 Min.)

Die Bundeskanzlerin hat es im März 2021 auf den Punkt gebracht: „Um die Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und der Agenda 2030 zu erreichen, müssen wir den Weg einer wirklich anspruchsvollen Transformation gehen, der wichtige Bereiche wie Energie, Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Wohnen, Verkehr, Ernährung und Landwirtschaft umfasst.“ (Quelle)

Die von Frau Dr. Merkel hervorgehobene „wirklich anspruchsvolle Transformation“ und die Umsetzung der eingegangenen Verpflichtungen bis 2030 („Agenda 2030“, „BNE2030“ und „Berliner Erklärung zur BNE“) werden aber nur mit umfassenden Lernprozessen in allen Lebensbereichen gelingen und alle Generationen einbinden müssen, mithilfe vieler neuer Lern- und Bildungsformen.

Denn das staatliche Bildungssystem alleine kann diese gigantische Aufgabe nicht schaffen.

Wer also soll, wer kann dann alle diese Verpflichtungen erfüllen und alle Ziele erreichen, Tag für Tag, landauf, landab? Wer hat dafür auch das nötige Vertrauen der Menschen?

Die gute Nachricht: Seit rund 30 Jahren gibt es eine wachsende Berufsgruppe mit einer Vielzahl an kompetenten und kreativen Menschen, die sich dieser so wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe verschrieben haben. Sie leisten – oft wenig beachtet von der Öffentlichkeit – tagtäglich wertvolle Arbeit für die Überwindung der derzeitigen Krisen in allen gesellschaftlichen Bereichen und für ein „Gutes nachhaltiges Leben für alle“: die Außerschulischen Bildungsakteur*innen für Nachhaltige Entwicklung.

Das Problem: Ihre Arbeit verfügt kaum über verlässlich-dauerhafte und angemessene Etats und Budgets. Sie soll auch weiterhin hauptsächlich unter den prekären Bedingungen unzureichender Förderprogramme erfolgen. Der Nutzen für die Gesellschaft entsteht aber nicht in der Konkurrenz um knappe Fördergelder und magere Honorare für die Fachleute.

Doch die Außerschulischen Bildungsakteur*innen für Nachhaltige Entwicklung werden als Fachleute für die Zukunftsbildung dringend gebraucht. Und für die ausreichende Finanzierung ihrer Arbeit braucht es jetzt schnell eine ambitionierte und gleichzeitig fundierte, also mit ausreichenden Mitteln unterlegte, verbindliche Anstrengung.

Deshalb fordern wir: Garantieren Sie, sehr geehrte Bundesregierung, eine kontinuierliche, bundesländerübergreifende, niedrigschwellig abrufbare Finanzierung und bilden Sie als Grundstock dafür den „ZUKUNFTSFONDS Außerschulische Bildung für Nachhaltige Entwicklung“, mit 1% der Gesamtsumme des „Wumms“-Konjunkturpakets der Bundesregierung von 2020.

Wir fordern: Stellen Sie für die Akteur*innen der Außerschulischen Bildung für Nachhaltige Entwicklung über die nächsten 10 Jahre verteilt 1 MILLIARDE EURO bereit! (Kostenschätzung einer interdisziplinären BNE-Expert*innengruppe für den Zeitraum 2020-2030)

Birgit Eschenlohr, Klemens Gieles, Friedrich Hagedorn, Dr. Thomas Klein, Madeleine Porr (Bildquelle: pixabay, Collage: M. Porr)

+ + + Mehr Informationen zum Fonds finden Sie HIER. + + +

Reason

Warum sollten Sie die Petition unserer Initiative unterschreiben?

  1. Sie sind wie wir außerschulische Bildungsakteur*innen und wollen mit uns zeigen, wie viele Menschen in diesem Beruf engagiert und von der prekären Arbeitssituation betroffen sind.
  2. Sie sind Lehrer*innen und Pädagog*ìnnen und kennen die Arbeit der außerschulischen Bildungsakteur*innen. Mit der Unterzeichnung bekunden Sie Ihre persönliche Wertschätzung.
  3. Sie sind Eltern, Großeltern und andere Menschen, die mit Kindern verbunden sind. Sie wollen, dass die Kinder jede fachliche und soziale Unterstützung bekommen, die sie fit macht, um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können.
  4. Auf Sie trifft keine der Gruppen 1-3 zu, aber Sie wünschen sich für sich selbst alltagsnahe und praxistaugliche Information, Begleitung und Unterstützung beim Übergang in ein nachhaltiges Leben.

In jedem Fall ist Ihre Unterschrift für unser Anliegen gleichzeitig auch eine Unterschrift für Sie selbst. Denn von dem Geld, das wir fordern, werden alle gesellschaftlichen Gruppen und Generationen profitieren.

Warum braucht Deutschland den „ZUKUNFTSFONDS Außerschulische Bildung für Nachhaltige Entwicklung“?

Klimawandel – Biologische Vielfalt – Demokratieförderung – Diversität – Digitalisierung – globale Gerechtigkeit – Diskriminierung – Verkehrswende – Gender – Globalisierung – Ernährungswende … Jeden Tag und in allen Medien wiederholen sich unter dem Oberbegriff „Nachhaltigkeit“ Schlagwörter, die einen engen Rahmen für unsere Zukunft zu bilden scheinen.

Was machen diese Schlagwörter mit den kleinen und großen, jungen und alten Menschen in unserem Land? Was bedeuten sie in ihrem Alltag? In den verschiedenen Berufsfeldern, den verschiedensten Lebenslagen, unterschiedlichen Lebensräumen und Lebensbedingungen? Abstrakte Begriffe lassen sich schwer fassen und erzeugen Ängste, vor allem, wenn sie mit düsteren Schreckensbildern verbunden werden. Es werden dringend alltagstaugliche Strategien und Konzepte gebraucht, die die Menschen stärken und befähigen können, mit den Herausforderungen unserer Zeit und den zunehmenden Krisen umzugehen.

Bildung ist der Schlüssel, um an der Zukunft teilhaben, teilnehmen und „teilgeben“ zu können. Aber Bildung ist längst weit mehr als Schulbildung und Faktenwissen. Die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) umfasst alle für die Gesellschaft relevanten Bereiche, die bisher voneinander getrennt betrachtet und unterschiedlich gefördert werden: die Umweltbildung, die Naturpädagogik, die Kulturelle Bildung, die Gesundheitsbildung, das Globale Lernen, die Demokratiepädagogik und die Soziokulturelle Bildung.

Die außerschulischen Akteur*innen, Change Agents und Multiplikator*innen, Referent*innen und Projektmanager*innen für Nachhaltige Entwicklung, haben sich in den letzten dreißig Jahren zu Fachleuten in der Zukunftsbildung qualifiziert und arbeiten jeden Tag mit den oben genannten Themen und Leitbegriffen.

Sie arbeiten mitten in der Gesellschaft zu allen Themenbereichen von Nachhaltigkeit: in Workshops, Seminaren und Projekten ebenso wie in Gesprächen im Laden an der Ecke; als Netzwerker*innen für einen inter- und transdisziplinären Austausch (siehe unter anderem Akteurskarte BNE-Portal, Netzwerke bei Engagement Global, NUN-Netzwerk, RENN-Netzwerk); in der Stadt und auf dem Land; mit kleinen Menschen in ihren Kitas, Schulen und Freizeitaktivitäten; mit großen Menschen in ihren Betrieben, Unternehmen, Gremien und Kiezen.

Für den Weg in eine gelingende nachhaltig lebende Gesellschaft arbeiten die Außerschulischen Akteur*innen im ganzen Land, jeden Tag. Sie vermitteln das nötige fachliche und soziale Know-how; sie wecken Neugier, Interesse und Verständnis und ermutigen zur Veränderung, zum Wandel, zur Transformation; sie bauen Gestaltungskompetenzen auf und unterstützen Wege zu zukunftsfähigem Denken und Handeln. Kurzum: Sie sind der Kitt zwischen den offiziellen Dokumenten und dem Alltag.

In Vereinen ermöglichen sie zudem mit ihrer Arbeit den FSJler*innen, FÖJler*innen, Bufdis, Praktikant*innen und Studierenden im Praxissemester Erfahrungen in der praktischen Bildungsarbeit; damit leisten sie zusätzlich zu der Vermittlung inhaltlicher Nachhaltigkeitsaspekte auch einen wichtigen Beitrag im Bereich von Persönlichkeitsentwicklung und Berufsorientierung in Zeiten tiefgreifenden Wandels.

Menschen gestalten Zukunft! Und es sind die Akteur*innen der Außerschulischen Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) mit all ihrem Wissen und Können, die die Menschen in Deutschland dabei mit vollem gesellschaftlichen Rückhalt begleiten und unterstützen wollen.

Dafür braucht es jetzt endlich die Bereitstellung angemessener Mittel für eine faire Bezahlung der professionellen Bildungsakteur*innen, für die erforderlichen Gestaltungsräume und für alle notwendigen Arbeitsmaterialien: Es braucht jetzt den „1 MILLARDE-EURO-ZUKUNFTSFONDS Außerschulische Bildung für Nachhaltige Entwicklung“!

Translate this petition now

new language version

News

BNE ist mindestens genaus so wichtig wie Medeinkompetenz in Zeiten der Digitalisierung. Sie braucht vergleichbare Ressourcen

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 3 days ago

    Im staatlichen Schulsystem ist zu wenig Platz für BNE. Und das, obwohl Nachhaltigkeit absolut dringend in unserer Gesellschaft verankert sein muss! Deshalb müssen im außerschulischen Bereich - genau wie im Bereich Sport oder Kultur - angemessene Etats und Budgets zur Verfügung gestellt werden.

  • 3 days ago

    Als Naturpädagogin und Wildkräuterguide könnte ich unzählige Aufträge ehrenamtlich bekommen. Dass diese wichtige Bildungsarbeit mit Kindern und Erwachsenen auch adäquat bezahlt werden sollte ist im Bildungsbereich und in der Gesellschaft noch nicht angekommen. Ich erlebe täglich, wie den Kindern die Zeit in der Natur gut tut, wie sie mit diesen Erlebnissen wachsen können.

  • Not public Gottenheim

    4 days ago

    Selbst tätig im außerschulischen Bildungsbereich und weiss daher, dass es sehr mühsam ist die Finanzierung längerfristig zuverlässig zu sichern, was es extrem schwer macht gute Mitarbeiter*innen zu finden bzw. zu halten.

  • 4 days ago

    Außerschulische Bildung ist elementar, zwingend nötig und eine zwingende Ergänzung zur schulischen Bildung.

  • Birte Gutmann Jagsthausen

    5 days ago

    Es betrübt mich, wenn ich sehe, wie wenig Jugendliche und auch viele Erwachsene Menschen z. B. über Landwirtschaft wissen. Da gibt es nur die Einstellung: "Landwirtschaft schließt biologische Vielfalt und Umweltschutz aus" Hier wäre z. B. ein Praktikum in diesem Arbeitsbereich sehr sinnvoll.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/endlich-geld-fuer-wertvolle-arbeit-1-mrd-euro-fuer-die-ausserschulische-zukunftsbildung-2021-2030/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international