Das Netzwerk deutscher Verbände der Spargel- und Beerenanbauer fordert: Die Beschäftigung von Saisonarbeitskräften soll über 2018 hinaus für einen Zeitraum von drei Monaten/ 70 Tagen sozialversicherungsfrei bleiben.

Im Netzwerk deutscher Verbände der Spargel- und Beerenanbauer sind:

Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE), Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer e.V. in Niedersachsen, Vereinigung der Spargelanbauer Westfalen-Lippe e.V., Verband Ostdeutscher Spargel- und Beerenanbauer

Begründung

  • Der Mangel an Saisonarbeitskräfte gefährdet die Ernte und damit die Wirtschaftlichkeit der Betriebe.
  • Erntehelferinnen und Erntehelfer profitieren in ihrem Heimatland kaum bis überhaupt nicht von den Sozialversicherungsbeiträgen, die sie in Deutschland entrichten müssen.
  • Ein Rückfall auf die 50-Tage- bzw. 2-Monate-Regelung macht die Arbeit für Erntehelferinnen und -helfer unattraktiver.
  • Die meisten Anbauer benötigen für 3 Monate Saisonarbeitskräfte und müssen dann zweimal in der Saison Erntehelferinnen und -helfer anwerben. Das verursacht mehr Zeit- und Kostenaufwand bei gleichzeitiger Personalknappheit.
  • Die Erzeuger von Obst und Gemüse unterliegen einem extremen Preisdruck auf Handelsebene. Auch bedingt durch Wettbewerb, der aufgrund unfair erzeugter Importe aus Spanien und Nicht-EU-Ländern stammt. Daher lassen sich die Lohnkostensteigerungen von mindestens 20 % nicht auf die Produktpreise umlegen.
  • Die Folgen, wenn es zu keiner Entfristung kommt, sind: vorzeitige Betriebsaufgaben, Verlust von Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft, starker Strukturwandel, Reduktion der Angebotsvielfalt, klima- und umweltschädliche Importe werden zunehmen, um die Angebotslücken zu füllen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Simon Schumacher aus Bruchsal
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.