Der Wetteraukreis hat beschlossen, sich sehr kurzfristig (innerhalb von 4 Wochen) als Träger der Betreuungsschule an der Stadtschule Bad Vilbel zurückzuziehen.
Konkret bedeutet dies für alle betroffenen Familien, dass vertraglich zugesicherte und auch bezahlte Betreuung ab Mitte Februar wegfallen wird, in welchem Umfang ist noch nicht abzusehen.

Darüber hinaus hat die Stadt Bad Vilbel beschlossen ab dem neuen Schuljahr ihre Finanzierung für die Betreuungsschule ebenso einzustellen. Damit steht die Betreuungsschule vor dem Aus!

Begründung

In Bad Vilbel besteht ein hoher Bedarf an Betreuungsplätzen für Grundschulkinder, der sich mit dem Wegfall der Betreuungsschule extrem verschärfen wird.

Wir fordern sowohl den Wetteraukreis als auch die Stadt Bad Vilbel auf, die Mittel für die Betreuungsschule NICHT zu streichen und damit diese Betreuungsmöglichkeit für die Schüler der Stadtschule zu erhalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Elke Stellflug (Schulelternbeirat) aus Bad Vilbel
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Der Staat hat soviel Geld wie nie. Doch auch er kann jeden EURO nur 1x ausgeben. Entweder für Ehrensold, Steuer-vorteile an Hoteliers, Herdprämie, Afganistan, Mali, u.ä., oder für Kinder, Umwelt, u.ä. Ich plädiere für die 2. Variante..

Contra

Es ist schlicht falsch zu behaupten, dass die Stadt Bad Vilbel ihre freiwilligen Zuschüsse - trotz sachlicher Unzuständigkeit - streicht bzw. streichen wird. Die Mittel stehen im Haushalt und wurden nicht gestrichen.