region: Chemnitz
Economy

Erhalt des Neefeparkes - Ansiedlung von Globus & Medimax

Petition is directed to
Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig
10.074 Supporters 6.896 in Chemnitz
Expired processing period
  1. Launched 2016
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Wie bekannt wurde, möchte die Stadtverwaltung Chemnitz einer Ansiedlung von Globus im Neefepark entgegenwirken und nimmt dabei billigend in Kauf, dass das Einkaufscenter noch weiter an Bedeutung verliert und weitere Arbeitsplätze verloren gehen, sowie weitere Gewerbetreibende ihre Geschäfte aufgegen müssten.

Seit dem Weggang von Toom fehlt in diesem Gebiet ein Lebensmittelmarkt, wobei die Lücke nun endlich mit Globus gesichert werden könnte.

Reason

Bitte unterstützen Sie die Petition, damit die bestehenden Arbeitsplätze und Läden erhalten werden können und durch die Neuansiedlung weitere Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Vielen Dank.

Thank you for your support, Nico Köhler from Chemnitz
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 24 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition davon aus, dass die Bearbeitungsfrist des zuständigen Ausschusses bzw. des Empfängers abgelaufen ist.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team


  • openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter von Stadtrat Chemnitz geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben.



    Bisher haben 7 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben.



    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:

    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/erhalt-des-neefeparkes-ansiedlung-von-globus-medimax

  • Am Dienstag konnte ich die Unterschriftenliste an Baubürgermeister Michael Stötzer übergeben.

    Interessant waren die Aussagen vom Grünen-Stadtrat Bernhard Herrmann, welcher die Petition als Populismus bezeichnete und der Bundestagsabgeordnete und SPD-Stadtrat Detlef Müller bezeichnete sie als "alles völliger Quatsch", weil die Schließung des Neefeparks nie zur Debatte gestanden hätte.

    Mal zur Erklärung an die beiden Herren:

    1. gehört der Gartenmarkt zum Neefepark und diese Verkaufsfläche sollte laut Beschlussvorschlag "bis zum Tag der Schließung des KLEE-Gartenmarktes gelten. Danach gilt die Festsetzung eines Gewerbegebietes nach § 8 BauNVO mit Ausschluss von Einzelhandel aller Art." + "Daher soll der Gartenmarkt nur zeitlich begrenzt, bis... weiter

pro

Ich kann diese ganze Gezerre um die Innenstadt nicht verstehen. Ich kenne einige Großstädte Deutschlands und überall gibt es diese Einkaufszentren außerhalb der Innenstädte. Ich kenne niemand der in eine Innenstadt fährt um dort ausschließlich im Globus, Kaufland usw. für das Wochenende einzukaufen. Im Zentrum erwartet man eher das Besondere (Läden, Gaststätten und Sehenswertes). Wenn der Neefepark umgewidmet würde, wird es deswegen nicht einen Besucher mehr in der Innenstadt geben. Die Einwohner aus dem Chemnitzer Westen fahren dann halt in die anderen Center. Vielen Dank Ihr Stadträte!

contra

Die Centerlandschaft in Chemnitz ist einer der Hauptgründe für einen fehlenden mittelständischen Einzelhandel im kompletten Stadtgebiet. Weniger Center, mehr Dezentralisierung. Somit hat Bäckerei Müller von nebenan auch wieder die Chance zu überleben und die Brötchen da schmecken auch sehr gut. Ohne Neefepark, CC, ACC, VC gäbe es vieleicht auch ein, zwei Läden am Brühl. Kopf anmachen! Chemnitz ist das lebende Beispiel dafür, dass 20 Jahre Centerdasein die Innenstadt haben aussterben lassen. Stollberg z.B. steuert dem seit Jahren aktiv entgegen. Erst Kopf anmachen, dann abstimmen!!

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now