Was bleibt von der Vulkaneifel ohne ihre Vulkanberge? Die Abbauflächen für Lava und Basalt im Landkreis Vulkaneifel sollen von derzeit ca. 400 auf über 2.000 ha erweitert werden. Bei einer Verwirklichung dieser Pläne wären zahlreiche weitere Vulkanberge, -Kuppen und Hänge von der Zerstörung bedroht. Die einzigartige Landschaft der Vulkaneifel würde ihr charakteristisches Gesicht und damit auch ihre Attraktivität unwiderruflich verlieren. Das Maß ist schon jetzt überschritten!

Mit jedem Vulkanberg verschwindet ein Stück Heimat.

Das muss verhindert werden! Deshalb fordern wir: - Keine weiteren Lava- und Basaltgruben! - Rücknahme der Planungsvorschläge des Landesamtes für Geologie und Bergbau (LGB). - Hände weg von allen Bergen mit Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen! - Keine Vorranggebiete Rohstoffsicherung und kein Abbau vulkanischer Gesteine, wo bisher oder schon seit längerer Zeit kein Abbau stattfand.

Begründung

Uns geht es um die Erhaltung unserer Umwelt und um nachhaltige Sicherung von Arbeitsplätzen in Tourismus, Landwirtschaft und Mineralwasser-Produktion. Die Berge sind ein Gemeingut, das nicht für Einzelinteressen billig verkauft werden darf. Außerdem entstehen für die Allgemeinheit Kosten für die Wiederherstellung von Straßen und Wegen, die durch den Schwerlastverkehr belastet werden, sowie für die Reinigung von Steinstaub.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Tim Steen aus Gerolstein
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Freundinnen und Freude der Eifelvulkane,

    wir möchten uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung im Rahmen der Petition bedanken. Wir werden die Unterschriftenlisten bei passender Gelegenheit der Landesregierung im Mainz übergeben. Ein Termin hierfür steht aber noch nicht fest.

    Wir werden auch weiter an dem Thema arbeiten. Aktuelle Informationen insbesondere zu Terminen finden Sie auf unserer Homepage "https://eifelvulkane.wordpress.com/".

    Herzlichen Dank
    IG Eifelvulkane

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.