Region: Germany

Erhöhung der Anzahl von Minijobs von 1 auf 2

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
5 Supporters 5 in Germany
Collection finished
  1. Launched 31/03/2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Mit der Petition wird gefordert, die Anzahl der Minijobs, die neben einer Hauptbeschäftigung dauerhaft ausgeübt werden dürfen, von 1 auf 2 zu erhöhen. Die Verdienstgrenze pro Minijob bleibt bei 450 Euro und es ergibt sich eine Gesamt-Verdienstgrenze bei 2 Minijobs von 900 Euro. Dies würde für beide Seiten, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, zusätzliche Flexibilität bieten, um den wirtschaftlichen Folgen der Krise zu begegnen.

Reason

Bisher gilt die Regelung, dass ein dauerhafter Minijob bis 450 Euro zusätzlich zu einer Hauptbeschäftigung ausgeübt werden darf. Zwar kann man im Prinzip auch 2 Minijobs kombinieren, wenn man dabei aber dauerhaft zusammen mehr als 450 Euro verdient, werden die Minijobs wie normale Beschäftigungsverhältnisse behandelt, was dazu führt, dass dies in der Praxis keine Rolle spielt.Viele Geringverdiener haben zusätzlich einen Minijob. Dabei sind viele von der aktuellen Lage betroffen, z.B. in der Gastronomie und im Einzelhandel, insbesondere auch deshalb, weil Minijobber keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld haben. Viele Geringverdiener kommen dadurch in finanzielle Nöte.Gleichzeitig suchen aber manche Arbeitgeber derzeit nach Aushilfen, wie der Lebensmitteleinzelhandel, das Gesundheitswesen, Lieferdienste usw.Hier könnte eine entsprechende Ausweitung der Minijobs von einem auf zwei beiden Seiten helfen. Minijobber, die jetzt nur noch wenig in ihrem Nebenjob verdienen, könnten so durch einen zweiten Minijob ihren Verdienstausfall kompensieren ohne den ersten Minijob evtl. kündigen zu müssen. Arbeitgeber, die dringend und schnell neue Arbeitskräfte benötigen, könnten so wesentlich schneller an neue Arbeitskräfte kommen, da nun auch Arbeitskräfte eingestellt werden können, die bereits einen Minijob haben.Minijobs haben seit ihrer Einführung einen wichtigen Stellenwert in der Wirtschaft eingenommen. Beide Seiten, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, haben hierdurch viele Vorteile und Flexibilität erlangt, was Minijobs zu einem Erfolgsmodell gemacht hat. In dieser Krise, die wirtschaftlich wahrscheinlich noch lange spürbar sein wird, könnte eine Ausweitung der dauerhaften Minijobs von einem auf zwei bis zu einer jeweiligen Grenze von 450 Euro und einer Gesamtgrenze von 900 Euro zu einem weiteren Baustein zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Krise werden.

Thank you for your support,

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now