Traffic & transportation

Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der Hahner Straße (zwischen Mulartshütte und Lammersdorf)

Petition is directed to
Amt 61 Städteregion Aachen : Immobilienmanagement und Verkehr
1.543 Supporters 1.190 in Aachen cities region
Collection finished
  1. Launched August 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Hahner Straße zwischen Mulartshütte und Lammersdorf ist eine stark frequentierte Verbindungsstraße zwischen Aachen und der Eifel.

Neben dem Berufsverkehr sind es viele Ausflügler (Autos und Motorräder) die die Hahner Straße regelmäßig befahren. Ebenso sind dort viele Fahrradfahrer unterwegs (ohne extra Fahrradweg) und Wanderer die die Straße nutzen und ungeschützt überqueren. Besonders seit der Erneuerung der Fahrbahndecke wird das Befahren der Hahner Straße täglich zu einem Risiko. Es wird deutlich zu schnell gefahren und trotz der zahlreichen Kurven mit riskanten Manövern überholt.

Auf der Hahner Straße haben sich schon einige schwere Verkehrsunfälle ereignet.

Der aktuelle Verkehrsunfall vom 03.08.2020 mit mehreren lebensgefährlich Verletzten macht deutlich, dass ein weiter so nicht möglich ist. Das achtjährige Mädchen erlag seinen Verletzungen und verstarb im Krankenhaus.

https://www.google.de/amp/s/www.aachener-nachrichten.de/nrw-region/toedlicher-unfall-schlimmer-verdacht_aid-52726039%3foutput=amp

Wir als Anwohner fordern mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer der Hahner Straße.

Die Hahner Straße muss so gestaltet werden, dass sie nicht mehr zum Rasen einlädt. Wir erwarten streckenweise Überholverbote und stationäre Blitzer.

Reason

Wir starten diese Petition, um den Schutz aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass sich solche schrecklichen Unfälle vom 03.08.2020 mit mehreren lebensgefährlich Verletzten und einem tödlich verletzten Kind nicht wiederholen.

Thank you for your support, Kathinka Fabigan from Simmerath
Question to the initiator

News

Die Kommunen verdienen wieder mehr Geld und die Zeitung hat was zu schreiben

Rasern ist nur durch harte Strafen, nicht durch mehr Kontrollen, beizukommen. Das aber lässt der Gesetzgeber nicht zu. Parkst du falsch, jagt dich die Knollenmafia bis zur Insolvenz, fährst du 15 zu schnell, was flott passiert, zahlst du ärgerlich eine Tankfüllung, aber rast du dir mit Papas Auto das Blech um die Ohren, passiert nischt.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now