Regionas: Vokietija
Pilietinės teisės

Ersetzung des Begriffs "Rasse" in Art. 3 (3) GG

Peticija nagrinėjama
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
30 30 į Vokietija
0% 50.000 kvorumui
  1. Pradėta 2020.6.17
  2. Rinkimas vis dar 5 mėnesių
  3. Pateikimas
  4. Dialogas su gavėju
  5. Sprendimas
Aš sutinku, kad mano duomenys būtų šsaugotiPeticijos pateikėjas gali Vardas ir vieta peržiūrėti ir persiųsti į peticijų centrą. Aš galiu bet kada atšaukti šį sutikimą

Der in Art. 3 (3) [Diskriminierungsverbot] verwendete Begriff Rasse soll durch den Begriff Aussehen ersetzt werden:

Folgende Neufassung wird vorgeschlagen:

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seines Aussehens, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Priežastis

Der Begriff Rasse ist im Bezug auf den Menschen nicht nur veraltet, sondern sowohl politisch als auch biologisch unhaltbar.

Der Begriff Aussehen (in Anlehnung an den biologischen Fachbegriff Phänotyp) ist dagegen nicht nur moderner, sondern aufgrund der Lebenssituation diskriminierter Menschen auch zutreffender.

Die Diskriminierung anderer Menschen (als "Schwarze", "Krüppel", "fette Kuh", "Zwerg" usw.) aufgrund ihres Erscheinungsbildes ist in allen Lebensbereichen präsent und muss bekämpft werden.

Dėkojame už palaikymą, Maik Hager nuo Sydower Fließ
Klausimas iniciatoriui

Išverskite šią peticiją dabar

Nauja kalbos versija

diskusija

Unter dem Eindruck der Verbrechen des Nationalsozialismus wandte sich die UNESCO bereits in einer Erklärung vom 18. Juli 1950 gegen die Verwendung des Begriffs Rasse in Bezug auf den Menschen. Dort heißt es: "Die schweren Irrtümer, die der Gebrauch des Wortes `Rasse` in der Umgangssprache mit sich bringt, lassen es wünschenswert erscheinen, dass man auf diesen Terminus, auf die Menschengattung angewandt, völlig verzichte ..." (S. 6) Um diese Irrtümer nun nicht auch noch durch den fortwährenden Gebrauch des Wortes `Rasse` in der Rechtssprache zu verfestigen, muss er ersetzt werden.

Das Wort "Rasse", so veraltet es klingen mag, lässt sich nicht einfach durch "Aussehen" ersetzen. Das Wort im Grundgesetz soll nicht nur an die Verfolgung bestimmter "Rassen" in der NS-Zeit erinnern, sondern ist auch die Basis dafür, dass Rassismus grundsätzlich abzulehnen ist. Es durch ein anderes, profanes Wort zu ersetzen würde den Stellenwert des Rassismus (bei dem es dem es eben nicht nur um das Aussehen geht) reduzieren.

Kodėl žmonės pasirašo

  • Manuel Jatsch Nordenham

    prieš 8 dienas

    Jo, da bin ich für, weg mit dem Rassismusscheiß, aber auch weg mit GenderGaga.

  • 2020-06-24

    Es gibt keine verschiedenen Menschenrassen. Und das Wort 'Rassismus' könnte auch durch Fremdenfeindlichkeit ersetzt werden. Solange es im Grundgesetz steht, wird es immer wieder Menschen geben, die von Rassen sprechen.

  • 2020-06-24

    Wer das Wort "Rasse" als eine Definition für Herkunft oder Aussehen von Menschen verwendet, ist ebenso überholten und wie entwürdigenden kolonialistischen Denkmustern verfallen und hält rassistische Einstellungen am Leben.

  • 2020-06-21

    Ich kann mich mit den Ansichten des Verfassers anfreunden.

  • 2020-06-21

    Weil die Ansicht des Verfassers überzeugt.

Priemonės peticijai skleisti.

Turite savo svetainę, tinklaraštį ar visą interneto portalą? Tapk šios peticijos šalininku ir daugintoju. Turime reklamjuostes, valdiklius ir API (sąsają), kuriuos galime įterpti į jūsų puslapius.

Užsiregistruokite savo svetainės valdikliui

API (sąsaja)

/petition/online/ersetzung-des-begriffs-rasse-in-art-3-3-gg/votes
Aprašymas
Parašų skaičius openPetition ir, jei taikoma, išoriniuose puslapiuose.
HTTP metodas
GET
Grąža formatas
JSON

Daugiau šia tema Pilietinės teisės

Padėkite stiprinti pilietinį dalyvavimą. Mes norime, kad jūsų susirūpinimas būtų išgirstas, išliekant nepriklausomam.

Reklamuokite dabar